Livio - Livio 2008
 

Home
Livio's Stammbaum
Livio's Tagebuch
=> Livio 2009
=> Livio 2008
=> Livio 2007
=> Livio 2010
Livio's Kurse
Livio's Turniere
Livio's Fotoalbum
Ferien mit Livio
Lady Griselda's Stammbaum
Lady Griselda's Tagebuch
Lady Griselda's Turniere
Lady Griselda's Fotoalbum
Verkaufsartikel
Gästebuch
Kontakt

"2008

1.1.08
Bodenarbeit ist angesagt. Irgendwie ist Livio heute etwas nervös. ich nehme an, das liegt an der gestrigen Knallerei. Nichts desto trotz hat er sich mächtig angestrengt und super mitgemacht. Wir haben das geübt, was uns Ikaria letztes mal gezeigt hat. Zum Schluss haben wir noch die Longe geschnappt und das Kompliment geübt. Beim nächsten mal kann ich die Longe wohl weglassen. Er hat es super schön gemacht.

 

2.1.08
Leider war die Halle heute besetzt. So "musste" sich Livio mit etwas Karussellaufen zufrieden geben. Was anderes war bei den Bodenverhältnissen heute leider nicht möglich. Glatteis lässt grüssen.

3.1.08
Wieder einmal Arbeit unter dem Sattel. Diesmal hatten wir die Halle ganz für uns alleine. Livio hat wieder einmal super mitgearbeitet. Inzwischen funktioniert sogar angaloppieren auf den Punkt, wenn auch nicht immer auf Anhieb auf dem richtigen Bein. Eine magische Anziehungskraft haben Stangen. Es lag nur eine eizige in der Halle. Auf die steuerte Bibi aber jedesmal los...

 

4.1.08
Freitag für Livio mit vielen Streicheleinheiten.

5.1.08
Das Reiten in der Halle klappte heute super. Springgeil wie er ist, steuerte er natürlich die ganze Zeit auf das Cavaletti los... Wir schafften es sogra, aus dem Trab zu "springen" und danach im richtigen Galopp weiter zu reiten. Nach dem reiten hat er ganz spontan das Kompliment angeboten und dann nur auf stimmkommando durchgeführt. Er hat es so schön gemacht wie noch nie. Ich hab mega Freude.

 

6.1.08
Heute durfte er wieder einmal seinen freien Tag geniessen.

7.1.08
Reitstunde bei Sonja. Heute waren wir nicht alleine in der Halle, sondern Fätze war auch noch drin. Dementsprechend verhielt sich Livio. Er zog immer hinter Fätze nach und wollte beim abwenden immer zu ihm hin, anstatt da wo ich wollte. Gegen Schluss bekamen wir dann auch dieses Problem in den Griff, sodass Fätze sogar im Galopp an mir vorbei reiten konnte, ohne dass Livio nachgerannt ist. Die Reitstunde an sich verlief super. Sonja ist sehr zufrieden mit uns und meint, ich mache meine Arbeit sehr gut und Livio wird auch langsam aber sicher durchlässiger.

 

8.1.08
Bodenarbeit war angesagt. Livio hatte allerdings das Gefühl, dass das Pferd welches draussen auf der rennbahn galoppierte, interessanter ist, als ich in der Halle. Also durfte er sich erstmal richtig austoben, bis er für meine Kommandos empfänglich war. und siehe da, es klappte aufeinmal super!

 

9.1.08

Heute hat Livio einen neuen, wunderschönen Zaum erhalten. Endlich einer, der passt ohne zusätzliche Löcher und wo der Kehlriemen vorallem genug lang ist. Dafür darf er sein leben geniessen und fressen....

 

10.1.08
Da das Glatteis heute morgen uns einen Strich durch den Ausritt gemacht hat, hab ich halt in der Halle den neuen Zaum getestet. Ich hab das Gefühl, Livio läuft damit viel durchlässiger.

11.1.
Heute haben wir wieder etwas Bodenarbeit in der halle geübt, damit wir für die Stundemorgen bei Ikaria fit sind. Klappt schon ganz gut, habe ich das Gefühl.

12.1.
Bodenarbeitsstunde bei Ikaria. Sie konnte mir wieder viele wertvolle Tipps geben. Vorallem ich musss mich zusammennehmen, dass ich nicht immer den Strick zu hilfe nehme, wenn ich anhalten will. Und ich muss noch konsequenter sein mit Livio. Er hatte jedenfalls riesig Spass, vorallem an der Stangenarbeit, welche er wirklich gut machte. Am Kappzaum versteht er noch nicht so ganz was er eigentlich tun sollte, gibt sich aber viel mühe.

 

13.1.
Da die Sandbahn wieder einmal aufgetaut ist, arbeiteten wir draussen. Livio war ziemlich geladen und wollte am liebsten nur rennen. Umso schwieriger war es für mich, ihn ruhig und anständig im Trab zu halten. Die Übergänge Trab, Schritt klappten überraschenderweise trotzdem sehr gut. Nur als es um den Galopp ging, war er fast nicht mehr zu halten. Vermutlich deshalb brauchten wir einige Anläufe bis wir im richtigen Galopp waren. Dafür war er nachher wunderschön zu reiten. Locker und entspannt galoppierte er über die Bahn auf beiden Seiten. Zum Abkühlen ritt ihn meine Mutter in der Halle. So langsam gewöhnt auch sie sich an den für einen Fribi enormen Gang wo er hat.

 

 

14.1.
Wir gingen heute wieder einmal spazieren. Diesmal zum ersten mal über die Brücke ins Moor. Die Brücke mit dem rauschenden Fluss und den vorbeifahrenden Autos hat Livio zwar nicht besonders gefallen, jedoch blieb er ruhig und gelassen. Bald schon kam das nächste Problem. Neben dem Weg geht eine Bahnlinie durch. Natürlich musste der Zug genau dann kommen, als wir am nächsten Bei der Bahnlinie waren und dann noch von hinten. Mehr als Ohrenanlegen und Kopf drehen, geschah auch da nicht. Dann das 3. und grösste Problem. Eine Schafherde mit bimmelnden Glocken. Das machte Livio weitaus mehr zu schaffen, als der Zug welcher schon wieder von hinten kam. Als wir den Rückweg antritten, wurde er etwas nervös und wollte am liebsten heimrennen. Einen kurzen Einsatz mit dem Zügel genügte aber schon, dass er wieder auf das Stimmkommando und den Ruck am Halfter reagierte. Auch die sehr uneinsichtige Lastwagenfahrer brachten wir gut hinter uns. Hut ab vor dieser tollen Leistung!

 

15.1.08
Schritt und Trabarbeit in der Halle stand heute auf dem Programm. Livio hat super mitgearbeitet, trotz anderem Pferd auf der Rennbahn draussen. Selbst das Anhalten klappte ohne Einsatz vom Zügel. Und auch die Schulterwendung ging schön langsam Schritt für Schritt.

16.1.08
Heute hab ich was wunderbares erlebt. zum einen blieb Livio in der halle stehen, Strick am Boden, während ich gemütlich auf dem Bänkli sass und Pause machte. er schaute mich zwar die ganze Zeit an, bewegte sich aber keinen Millimeter. Auch sonst bei der Bodenarbeit arbeitete er super mit. Sogar Trab von rechts ging gut. Dann sind wir ohne jegliche Verbindung durch halfter oder strick von der Halle zurück in den Stall gelaufen. Bibi blieb die ganze Zeit schön

 

17.1.08
Reiten auf der Sandbahn. Heute war er ziemlich aufgedreht und wollte Dampf ablassen. Weit ist er allerdings nicht gekommen. Trotz allem konnte er schön traben und kaute auch gut ab. Sogar an die Anlehnung kam er, als er sich dann beruhigt hat. Zum Abkühlrn hat ihn meine Mutter noch etwas in der Halle geritten. Traben klappt schon richtig gut.

 

18.1.08
Meine Mutter hat heute Bodenarbeit mit Livio gemacht. Die beiden machen es richtig super. Livio arbeitet voller Elan mit und wird immer feiner.

19.1.08
Heute darf Livio das schöne wetter geniessen und hat frei.


 

 

 

20.1.08
Eigentlich wollte ich Livio auf der Sandbahn reiten. Irgendwie lag heute was in der luft, denn alle Pferde waren nervös. Es war ein einziges Gewieger und gepoltere im Stall. Da Bubi nur davonrennen wollte, beschloss ich ihn in der Halle weiter zu arbeiten. Auch da wollte er zuerst davonrennen, hat es sich aber nachher anders überlegt und lief wirklich sehr schön und fein. Im Anschluss aben wir ihm noch die hufe, beine und den Schweif gewaschen.

 

21.1.08
Da die Halle besetzt war, hat meine Mutter Bodenarbeit draussen gemacht. Den Schwerpunkt hat sie auf das Stillstehen an der mauer gelegt. Es klappte ganz gut.

22.1.08
Wieder einmal einen Reitversuch auf der sandbahn. Da Livio an einer stelle immer ausbrechen will, haben wir kurzerhand Zaunband gespannt, sodass das nicht mehr möglich war. Und siehe da, Bubi konnte schön anständig laufe. Da es ziemlich fest zu stürmen begann haben wir dann in die Halle gezügelt. Da ist die nächste Sensation für mich geschehen. Wir konnten eine Mittelvolte galoppieren!!! Und sogar auf dieser volte angaloppieren hat geklappt. Ich hatte so Freude, dass ich es wirklich wissen wollte und galoppierte auf der Diagonalen an. Livio sprang auch sofort ein, jedoch auf dem falschen Fuss. Was dann geschah konnte ich kaum glauben. Ich stellte Livio m, wollte dann in de trab durchparieren. dazu kam es aber nicht, denn er sprang um eek. Zwar war er nachher im Kreuzgalopp aber darüber hab ich hinweggesehen.

 

23.1.08
Wieder mal etwas Bodenarbeit und Kppzaumarbeit in der Halle. Irgendwie waren wir heute beide nicht sehr konzentriert und der Erfolg fiel dementsprechend mässig aus. Naja, kann nicht immer alles toll laufen.
Abends bekam ich noch ein Telefon meiner Mutter. Sie fragte, welche Farbe unser Pferd habe ?berraschtEr war gra, von den Ohrenspitzen bis zum Schweif. Schön, durfte er endlich wieder mal auf die Weide. Die beiden Youngsters haben so richtig die Sau rausgelassen...

24.1.08
Heute war der Hufschmied da, weil ich das Gefühl hatte, die Strahlfäule sei wieder schlimmer geworden. Glücklicherweise konnte er mir aber Entwarnung geben und sagen dass Livio nur ein enormes Hornwachstum habe. Die Strahlfäule sei völlig weg. Juhuii! Danach gingen wir noch in die Halle. Wieder etwas neues für Livio, denn wir arbeiteten mit der Doppellonge. Zum Angewöhnen brührte ich ihn mit den Seilen und der Peitsche überall, während meine Mutter ihn am Kappzaum führte. Er nahms völlig gelassen. Danach hängte ich die Longe richtig an und "fuhr" ihn von hinten, während Mami sicherheitshalber noch führte. Erstaunlicherweise hörte er super auf meine Kommandos und arbeitete genial mit.

 

25.1.08
Reiten auf der Sandbahn bei Dunkelheit. War ein ganz komisches Gefühl, wenn man nichts sieht. Bibi nahms völlig gelassen und ist wirklich super gelaufen. Sogra im Galopp war er ganz anständig.

26.1.08
ich dachte, mein pferd hätte weisse Beine?! heute waren sie jedenfalls grau und mit Matsch beklebt. Zum Glück musste ich nicht gross putzen, denn er hat frei.

 

27.1.08
Endlich kam wieder einmal jemand mit uns ausreiten. Diesmal Helvetia Fly, eine junge Stute welche noch nciht lange bei uns im Stall steht, mit ihrer Besitzerin. Livio genoss den Ausritt offenbar und verhielt sich anständig, wenn er sich auch etwas von der Stute anstecken liess, was das scheuen betrifft.

 

28.1.08
Auf dem heutigen Spaziergang war livio völlig aufgedreht. er hat sich überhaupt nicht auf mich konzentriert und dementsprechend ist er auch gelaufen. Dafür konnte er sich nachher in der halle so richtig austoben.

 

29.1.08
Wieder einmal reiten auf der Sandbahn. Bubi leif wirklich sehr schön, sogar im galopp. Leider hat er wieder seine Ausbrechmacke begonnen. So haben wir halt den Weidezaum etwas weiter gezigen, damit es nicht gefährlich wird.

30.1.08
Spielen in der Reithalle ist angesagt. Lustig, was ein Pferd mit einer Rettungsdecke, enem ball und einer Plastickblache in einer Stunde so alles anstellen kann...

 

31.1.08
Heute war livos Verwöhntag. Nach ausgibigem Putzen durfte er noch eine tolle massage geniessen.

1.2.08
Reiten in der Halle mit Westernsattel. naja, reiten ist wohl übertrieben. Wir haben mehr rumgepläuschelt und Pylonen durch die ganze halle gescharrt.... Den Zuschauern hats jedenfalls gefallen.

 

2.2.08
Bonenarbeitsstunde mit ikaria. Es ist super gelaufen. Wir konnten das stangen -L rückwärts und seitwärts passieren. Super, wie Livio das macht.

3.2.08
Mami hat Livio in der Halle freigelassen und mit ihm gespielt.

3.2.08
Heute hatte Livio frei und durfte eine Massage geniessen.

4.2.08
Mami hat wieder Bodenarbeit gemacht mit Livio. Er wollte allerdings lieber mit der Plastikblache spielen...

5.2.08
Wieder einmal durfte Bibi sein leben geniessen.

6.2.08
Endlich konnte ich Livio wider einmal reiten. Er war ganz schön fit. Nachdem er sich ausgetobt hat, ist er aber super schön gelaufen. Sogar Stellung geben auf beiden Seiten hat geklappt. Galoppieren konnten wir auf der Volte und angaloppieren ganze Bahn.

 

7.1.08
Heute Morgen kam der Hufschmied und hat Livio neue Eisen verpasst. Er hatte allerdings keine Lust zum Stillhalten während die anderen Pferde frassen und benahm sich dementsprechend. Nachmittags durfte er noch etwas Bodenarbeit machen und sich austoben.

 

8.1.08
Wieder einmal reiten auf der Sandbahn. Ich hab immer noch das Problem dass Livio im Galopp auf rechter Hand an einer Stelle ausbrechen will. Muss das unbedingt mit meiner RL anschauen. Ansonsten lief er super toll und bekommt immer mehr Kondition.

9.1.08
Heute durfte er sich zusammen mit Joy auf der Sandbahn austoben. Wir haben definitiv ein Rennfribi, so schnell wie der gerannt ist.

10.1.08
Livio geniesst seinen freien Tag.

 

11.2.08
Heute habe wir den Schwerpunkt auf die Übergänge und die Biegung gelegt. Ist ein tolles Gefühl, zu sehen wie Livio auf die feinsten Hilfen reagiert. Der Galopp klappt inzwischen auch richtig gut, die Volten sind kein Problem mehr und ich kann ihn inzwischen auch verkürzen und wieder verlängern.

12.2.08
Bodenarbeit stand auf dem Programm. Nachdem ich das ZL Buch von Franco Gorgi endlich erhalten habe, sind wir an den Dehnungsübungen und der Bergziege dran. Mit der Gerte an seinen Beinen hat Livio seine liebe Mühe. Er duldet sie inzwischen wenigstens ohne gleich auszuschlagen. Die Übungen von Ikaria üben wir auch fleissig. Das Stangen-L können wir meistens langsam und gesittet passieren. Vorwärts wie rückwärts. Nur mit dem Kappzaum will es einfach nicht klappen.


13.2.08
Heute hatte ich wieder einmal Lust zum gebisslos reiten und zäumte ihn mit dem Sidepull. Anfangs wollte er machen was er wollte, merkte aber schnell dass es nicht klappt. Auf die Hilfen hörte er fortan super, lief auch sehr ruhig und vorallem sehr schön in die Tiefe. Auch die Biegung konnte ich herstellen. Nur leider klappte die anlehnung überhaupt nicht. Er legte sich auf den Zügel und wollte einfach nicht nachgeben. Mal sehen was die Reitlehrerin für einen Tipp dazu hat.

 

14.2.08
Bodenarbeit war angesagt. Da Livio super mitarbeitete und alle Übungen problemlos absolvierte. machten wir nur eine kurze Sequenz und liessen ihn anschliessend auf die sandbahn.

15.2.08
Reitstunde bei Sonia. Als erstes schilderte ich ihr meine Probleme mit der Sandbahn und der Stangen. Das Sandbahnproblem schauen wir an wenn die bahn einmal nicht gefroren ist. Das Stangenproblem soll ich durch ein bestimmtes pfui lösen. Die Reitstunde verlief super. Wir sind das erste mal länger ausgesessen getrabt und auf der Volte galoppiert!

 

16.2.08
Spiel und Spass stand heute auf dem Programm. Wir stellten diverse Dinge auf und liessen Livio spielen. Gar nicht gewusst, dass ein Pferd ein Futterfass so schnell aufbekommt! Am interessantesten war nach wie vor die Plastikblache gefolgt vom Schlitten. Den konnte Bibi sogar durch die Halle ziehen...

17.2.08
Actionausritt mit Kollegin Fly. Bei traumhaftem Wetter gingen wir wieder mal ausreiten. Die schöne Wiesengaloppstrecke konnten wir nur ganz kurz nutzen, da es leider zu viele Fussgänger hatte. Weiter gings mit Bergtrab. Da musste Bibi das erste mal schwitzen. War auch das erste mal, dass er den Berg hinauf traben musste seit er bei mir ist. Die Schweinezucht bereitete den Pferden grosse Probleme. So kamen wir unfreiwillig zu einem kurzen Galopp. Weiter gings im flotten Trab. Nach einer Verschnaufpause kam wieder eine schöne Galoppwiese. Diesmal ging ich voraus. Es klappte super. Livio ist ein Schatz. Ein anderes Pferd bereitete Fly Mühe, sodass sie nicht weiter wollte. livio musste den Weg bahnen. Nach einem weiteren kurzen Trab und Galopp hiess es im Schritt zurück reiten. Wie immer stieg ich auf der abfallenden Asphaltstrasse ab und führte Bubi. Meine Kollegin rief mir zu, es komme ein Velo, in dem Augenblick rutscht Livio aus und fällt hin. Glücklicherweise hat er sich nicht verletzt und stand sofort wieder auf. Weiter gings gemütlich bis zum Stall wo schon das Futter auf die Pferde wartete.

 

18.2.08
bei dem traumhaften Wetter machten wir bodenarbeit draussen. Unser SB war zur gleichen Zet am rangieren mit metallrohren. Livio liess sic davon nicht beeindrucken ud arbeitete super konzentriert mit.

19.2.08
Reiten auf der Sandbahn. Inzwischen läuft Livio gleichmässig und rennt nicht mehr auf einer Seite davon. Auch das galoppieren klappte super. Es ist ein wunderbares gefühl im renngalopp über die bahn zu düsen. Sogar das Ausbrechen hatten wir im griff.

20.2.08
Da livio erst gerade vom karussel hereingeholt wurde, als wir kamen, haben wir uns entschlossen ihm frei zu geben.

 

21.2.08
Heute ritten wir Livio in der Halle. er war ziemlich treibig, was ich mir von ihm gar nicht gewohnt bin. deshalb sind wir es gemütlich angegangen und haben vorallem Übergänge geübt.

22.2.08
Schon wieder darf Livio einen freien Tag geniessen. Diese Woche hatte er ziemlich lockere Arbeit...

23.2.08
Da wir gestern an der Pferd Bodensee waren, haben wir einiges für Livio gekauft. Unter anderem haben wir uns ein Buch übers Clickertraining bei Pferden gekauft und den clicker gleich dazu. Ausgerüstet mit jeder Menge Rüeblischnitzen und einer Petflasche gingen wir in der Halle üben. Schon nach kürzester Zeit hat er begriffen um was es ging und folgte der Flasche durch die ganze Halle. Danach haben wir den neuen Voltigegurt montiert ud uns noch etwas herumgeführt. Livio fand es sehr lustig.

24.2.08
Bodenarbeit stand auf dem Programm. Er hat super mitgearbeitet. Auch das clickern klappte gut, er gab heute sogar die Hufe auf Kommando.

 

25.2.08
Mit dem wunderschönen und endlich passenden Westernzaum, dem neuen pad und der Decke sind wir in der halle "westernreiten" gegangen. Mein Steigbügelproblem hat sich auch in Luft ausgelöst, da ich heute andere Schuhe anhatten. und plötzlich konnte in allen gangarten reiten ohne die Bügel ständig zu verlieren. ich habe gar nicht gewusst, dass das Schuhwerk beim westernsattel so viel ausmachen kann. Livio lief jedenfalls super!

26.2.08
Da die Halle besetzt war, haben wir die Bodenarbeit auf der Sandbahn gemacht. Livio tut sich schon noch etwas schwer mit der Konzentration, hat sich aber viel Mühe gegeben. Das Clickern funktionierte draussen nicht wirklich, das Gras war interessanter.

27.2.08
Arbeit in der Reithalle mit Englischausrüstung. heute waren wir nicht alleine, sondern Fly und seine Reiterin waren noch drin. Livio hat sich anfangs nicht wirklich auf mich konzentriert sondern mehr auf die stute. Irgendwann hat sich das gelegt und er arbeitete wirklich gut mit. Mit dem laufen an der Anlehnung macht er super Fortschritte. Auch das Schenkelweichen begreift er langsam unter dem Sattel. Am meisten spass hat ihm das anschliessende Clickertraining gemacht. er hats glaub wirklich begriffen.

28.2.08
Nach dem ich alle Bondenabeitslektionen normal am strick absolviert habe, dachte ich mir ich lasse den Strick mal weg. Was dann geschah, überraschte mich sehr. Livio lief mir doch tatsächlich in korrekter Postion nach und gehorchte aufs wort. Bis aufs seitwärtstreten absolvierte er alle Übungen ohne Hilfe vom strick und der Gerte. und dies obwohl draussen einiges los war!!!

 

29.2.08
Wieder einmal darf Livio einen freien Tag geniessen.

1.3.08
Bodenarbeit in der halle. heute wollte Livio gar nicht frei mitarbeiten. Am Strick klappte es aber super! Auch das clickern geht immer besser.

2.3.08
Heute haben wir Cavalettiarbeit gemacht. halbaufgestellte cavalettis im Schritt überqueren ist gar nicht so einfach. livio hat die Aufgabe aber souverän gemeistert und das obwohl er nur mit Bitless Bridle geritten wurde. Er lief sehr schön damit. Das BB überzeugt mich viel mehr als das Sidepull.

3.3.08
Nach der Hufpflege machten wir wieder einmal kappzaumarbeit. Diesmal mit dem Clicker. Und siehe da, Livio begriff sogar um was es ging und konnte sich sogar biegen. Auch die anschliessende Bodenarbeit verlief super.

4.3.08
Spielen unter dem Westernsattel war heute angesagt. das erste mal berittenes Clickertraining. War mega lustig. livio rannte dem Ball durch die ganze Halle hinterher. Zum Glück hatte ich den Westernsattel montiert[Sehr gl?cklich]

 

5.3.08
Clickertraining und Bodenarbeit machten wir heute. Puuuh, war das ne gefährliche orange Blache... dafür fand er de Hundeknochen aus stoff mega interessat. Bin gespannt, wie lange es dauert bis er den appportiert.

 

6.3.08
Bei dem saukalten Wetter heute durfte Livio einen freien Tag geniessen und fast den ganzen Tag fressen...

7.3.08
heute hatte ich wieder mal reitstunde bei Sonia. Livio war ziemlich übermütig. So liessen wir ihn zuerst einmal etwas Damp abtraben, bevor wir mit der eigentlichen Arbeit begannen. Die lief zu beginn auch super. Bis der galoppteil kam. Zuerst klappte alles prima, wir konnten auf beide Seiten locker ganze bahn galoppieren. dann sollte ich auf der Volte auf rechte hand angaloppieren. Das wollte und wollte nicht klappen, Livio lief in extremer Innenstellung und drückte nach aussen weg. in diesem Augenblick sprang er jedesmal um. Nach einigen Missglückten Versuchen, bat ich sonia ihn zu reiten. Natürlich hatte sie keine Reitkleidung an aber wenigstens geeignete schuhe. Sie arbeitete zuerst im schritt etwas und machte sich dann an die Trabarbeit auf der Volte. Bei ihr machte er es auch. Sie fand nun heraus, dass er zwar super aufs Kreuz hört, jedoch am schenkel stumpf ist. Wegen seines tollen Vorwärtsdranges ist ihr das bis anhin nicht aufgefallen. Sie hat mir nun einige Tipps gegeben wie ich das korrigieren kann.

 

8.3.08

Wieder mal Putztag bei Livio. Da der wasserschlauch leider noch abgestellt ist, hat mami ihm nur den Schweif gewaschen und frisiert. Anschliessend haben sie noch clickern geübt.

9.3.08
Livio darf den Sonntag als Freitag geniessen und sich so richtig vollfressen.

10.3.08
Ich habe Livio in der Halle geritten. Diesmal hab ich die kleinen Knopfsporen angezogen zum schauen, wie er so auf men bein reagiert. Und siehe da, es hat geklappt. Volte vergrössern und verkleinern, Schenkelweichen, Übergänge, alles ging tip top. Nun hoffe ich, dass ich es auch ohne Sporen reiten kann, denn das soll nicht zur Tagesordnung werden.

11.3.08
Kappzaumtraining. Kombiniert mit dem clicker geht das super. livio kann sich sogar biegen, wenn auch glaub noch nicht ganz korrekt. Mal schauen was Ikaria am samstag dazu meint.

 

12.3.08
Trotz des doch relativ heftigen Strumes, entschlossen wir uns mit Livio in die Halle zu gehen. An arbeiten war allerdings nicht zu denken. Also liess ich Livio freilaufen. Dummerweise fiel mir nicht auf, dass die Hallentür durch den heftigen Sturm kaputt gegangen ist und nicht mehr richtig schliesst. Wie Livio es immer macht, musste er auch heute die tür genauer untersuchen. Nur leider gab sie sofort nach und öffnete sich, als er mit der Nase drankam. Noch bevor ich ihn schnappen konnte, marschierte er frisch fröhlich aus der Halle, direkt auf die Rennbahn und begann zu fressen.. Man, hat der mir einen Schrecken eingejagt. Natürlich musste er sofort wieder in die Halle. Der SB hat die Situation mitbekommen und hat sich sogleich den Akkuschrauber geschnappt und das ausgerissene Holzstück wieder befestigt. Nun konnte mein kleiner zum Glück nicht mehr ausbrechen. Nach diesem Schrecken war er sogar wieder aufnahmefähig und konnte sich auf meine Bodenarbeitsübungen konzentrieren.

13.3.08
Das Wetter hat sich gebessert und ich beschloss Livio zu reiten. Wieder zog ich die Sporen an. Und wieder lief Livio super! Heute konnten wir sogar Schenkelweichen, sodass meine Mutter aus dem Staunen fast nicht mehr herauskam. Diesmal wagte ich sogar einen Galopp auf der Volte. Und es klappte!!! Anschliessend wollte meine Mutter noch sehen wie Livio Fussball spielt. Nicht mehr ganz so stürmisch wie beim letzten Mal lief erdem Ball hinterher. Jedesmal wenn er ihn wegkickte Klickte ich und belohnte ihn mit Wiederristkraulen. Das scheint ihm wirklich Spass zu machen und mir auch!

14.3.08
Heute wollte ich wieder mal was testen. die Bodenarbeistübungen einschliesslich Stangen -L klappen schon ganz gut. Nun legte ich 4 Autoreifen auf den Boden. Ziel soll sein, dass Livio mit jedem Huf in einem Reif steht. Als er einen Huf in den Reifen setzte, clickte ich und belohnte ihn. Schnell hat er das Spiel begriffen und stand abwechselnd mit den Vorderhufen in den Reif. Bin gespannt, wie lange es dauert, bis er mit beiden gleichzeitig reinsteht.

15.3.08
Ikaria kam für eine Bodenarbeitslektion. Zuerst kam die Arbeit am Kappzaum. Ich musste vor das Pferd stehen und ihn dazu bringen, den Kopf zu senken. Das haben wir mit dem Clicker schon geübt und klappte nicht schlecht. Dann musste ich, noch immer vorihm stehend,ihn dazu bewegen, sich zu biegen. Gar nicht so einfach aber auch das klappte nach einigen Rempeleien einigermassen. Dann übernahm Ikaria und wollte Livio dazu bringen, dass er sich biegt und gleichzeitig losläuft. Das ist mega schwierig, denn er lehnte sich voll gegen die Schulter. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit für uns. Nachdem er es halbwegs korrekt gemacht hat, wurde er mit freilassen belohnt. Nun gings an die Bodenarbeit. Wie immer bekam ich zu hören, dass ich den Strick zu straff halte und zu nahe am Pferd stehe. üben üben üben...
Nachmittags ging ich nochmals in den Stall und stellte Livio auf die Sandbahn, denn ich wollte Fotos machen. Nur wie bekommt man einen Fribi dazu, dass er nicht die ganze Zeit frisst? Hofhund Myra hat mir zum Glück etwas geholfen...

 

16.3.08
bei dem wunderschönen Wetter wagten wir uns trotz des Windes und der wetterprognose auf einen ausritt. Fly und ihre Besitzerin begleiteten uns. Wahrscheinlich wegen des Windes waren die Pferde etwas nervös. So schaffte ich es nicht richtig, das weidetor zu öffnen. zum glück ist da Fly cooler. Weiter gings Berg auf. Wir begegneten vielen reitern und Pferden. Unsere Tiere störten sich überhaupt nicht daran. Durchs wäldchen kamen wir auf einen schönen wiesenweg wo wir zuerst trabten udn dann einen wunderschönen Galopp genossen. weiter gings der Strasse lang und durchs Quartier. Die spielenden Kinder störten Livio gar nicht. Wieder im wald trabten wir die strecke hoch. Am liebsten wäre bubi galoppiert, da er die strecke schon kennt. Brav blieb er im Trab. Beim heimreiten windete es stärker, sodass dann und wann ein Gespenst hinter einer Ecke auftauchte. Trotzdem benahmen sich die Pferde. Das weidetor konnten wir auch diesmal nicht vom sattel aus öffnen. jedoch hab ich das Gefühl, dass Bubi will aber sich nicht traut. Vom Boden aus gings super!

17.3.08
Kappzaumarbeit stand auf dem Programm. Mit Hilfe des clickers senkte livio den Kopf und bog ihn nach links und rechts. Nur in gebogener Haltung laufen will nicht richtig klappen. Danach machten wir noch Bodenarbeit. Diesmal mit Stangen welche unterschiedlich hoch gestellt waren. Schön vorsichtig lief er darüber und achtete darauf, nicht drauf zu stehen. Dann sollte er mit den Vorderhufen in Reifen stehen. Mit dem rechten klappte es super, links hat er noch Mühe.

18.3.08
Reiten in der Halle. Diesmal ohne Sporen. ich glaube die beiden Ritte mit sporen haben was bewirkt, denn er nahm mein bein viel besser an. Schulterwendungen und Schenkelweichen klappt inzwischen gut. Nur mit der Innenstellung haben wir och mühe, damit er draussen bleibt. Über die beiden halbhoch aufgestellten Cavaletti lief er auch super! Zum Abschluss durfte er noch Fussball spielen. Sogar im Trab lief er dem Ball nach...

19.3.08
Heute haben wir mal wieder was spezielles gemacht. Wir stellten Stangen kreuz und quer übereinander auf. schön vorsichtig lief Livio da durch und suchte sich einen Weg. Und wenns mal nicht klappte, scharrte er die stange einfach weg...

20.3.08
Meine Mutter hatte Lust, wieder einmal Cavalettiarbeit zu machen mit Livio. Gesagt getan. Nach dem Aufwärmen gings zuerst im Schritt über 3 halbhohe Cavaletti. Livio gab sich mega Mühe und hob seine Beine teilweise ganz lustig darüber. Danach stellten wir sie weiter auseinander, sodass ich im Trab darüber reiten konnte. Irgendwas war wohl draussen los, denn Bubi konzentrierte sich auf einmal nicht mehr wirklich und schaffte es sogar ein einziges Cavaletti umzuwerfen. Trotzdem konnte ich einige male korrekt drüber reiten. Danach traute sich meine Mutter auch noch, wenn auch nur über einzelne. Zum Auschritten spielte sie noch eine Runde Fussball. Sehr zum Gelächter der anderen Reiterin in der Halle.

21.3.08
Livio spürte heute wohl den Schnee. Während der Kappzaumarbeit konnte er sich recht gut konzentrieren. Als ich mit ihm Bodenarbeit machen wollte, war es aber vorbei. Livio tänzelte ständig irgendwohin, nur nicht dahin wo ich wollte. Also durfte er halt erstmals etwas durch die Halle düsen, bevor er sich wieder vernünftig konzentrieren konnte.

 

22.3.08
Reitstunde bei Sonia. Heute war der Schwerpunkt auf Cavalettiarbeit. Zum aufwärmen musste ich Übergänge und Tempiwechsel reiten. Das klappte überraschenderweise sehr gut. Dann musste ich im Schritt und Trab über halbhohe Cavaletti reiten. Auch das klappte super. Die anschliessenden Volten oder Schrittübergänge gelangen zwar nicht immer auf den Punkt, aber sie klappten. Zur Krönung gings im Galopp über eine Kombination aus 2 aufgestellten Cavaletti mit 2 Galoppsprüngen dazwischen. Da musste ich mir mega Mühe geben, Livio etwas zu verkürzen, weil er sonst zu lang wurde. Aber auch das ging super!

23.03.08
Bubi war wohl etwas müde von der gestrigen Reitstunde. So machten wir nur wenig Bodenarbeit. Beim Kappzäumlen war er etwas steif und wollte sich ncith richtig biegen. Vielleicht liess er sich aber auch nur ablenken. Die Bodenarbeitsübungen danach gelangen dafür super.

24.3.08
Trotz der Kälte ritt ich Livio wieder einmal auf der Sandbahn. Ihm gefiel es sichtlich. Er lief auch sehr schön, gehorchte super auf jede kleinste Hilfe und kam sehr schön an die Anlehnung. den Galopp konnte ich verkürzen und verstärken ohne dass er murkste oder davonrennen wollte. Und er war mega bequem zu reiten.

 

25.3.08
heute machte meine Mutter mit Livio Clickertraining. Inzwischen versteht er super, was mit dem click gemeint ist. Er musste den kopf senken, sich auf beide seiten biegen und schlussendlich machte sie noch die Vorübung zum apportieren, indem er in einen stoffknochen beissen musste.

26.3.08
Wieder einmal einen freien Tag für Livio.

27.3.08
Schwerpunkt der heutigen hallenarbeit war die Biegung und stellung.Es klappte viel besser als erwartet. zum ersten mal konnte ich Livio heute in Innenstellung gerade aus reiten ohne dass er nach innen wegdriftete. auch das schenkelweichen klappte super. Zur krönung dieses Tages machte ich den ersten Miniausritt mit Livio ganz alleine. Wir ritten zwar nur auf der Strasse aber immerhin 10 minuten ganz alleine vom stall weg. bibi benahm sich vorzüglich. Nicht mal den lastwagen der nicht gerade viel Abstand hielt, konnte ihn beunruhigen.

 

28.3.08
heute war Welness tag für Livio. Strahlend glänzend mund mit frisch gepflegten hufen, durfte er abends wieder zurück in die Boxe.

29.3.08
Bei dem Traumwetter hatte ich keine Lust in der Halle zu arbeite. So machten wir die Kappzaum und Bodenarbeit draussen auf der Sandbahn. Beim Kappzaäumlen konzentrierte er sich allerdings mehr auf unseren SB, welcher mit dem Traktor umher fuhr. So hatte ich reichlich mühe, dass er sich richtig bog. trotzdem ging es nicht schlecht und zuletzt konnte ich mit ihm sogar in der biegung gerade aus laufen. Die anschliessende bodenarbeit klappte etwas besser, auch wenn er mich manchmal fast anrempeln wollte vor lauter umherschauen.

 

30.3.08
heute sind wir das erste mal zu 3. ausreiten gekommen. nebst fly war noch unser SB mit einer 18 jährigen stute dabei. Anfangs war ich etwas skeptisch als der SB die Route vorgeschlagen hat. mindestens 2 stunden Ritt mit einer sehr langen Galoppstrecke der schnellstrasse entlang. Da er mir aber versichert hat, dass wir einen anderen weg nehmen wenn es nicht geht, habe ich zugestimmt. Wie ich feststellen musste, waren meine zweifel völlig unnötig. livio verhielt sich vorzüglich. Obwohl die strecke völlig neu war und einige Tücken wie Bahnlinie, Tunnel und schmale Brücken beinhaltete, blieb er stets brav. Beim Galoppeiren bewies er wie super er ist. Schön brav hielt er den Abstand ein nd zuckte nicht mal mit den Ohren. Als krönung trafen wir noch einen befreundeten Kutschenfahrer mit seinem Pferd und machten in einem Restaurant einen kaffeehalt. stillstehen muss Livio noch etwas lernen, aber auch da blieb er brav. Als Belohnung durfte er anschliessend zusammen mit Fly auf die Weide. ich habe mega freude, wie brav der ist.

 

31.3.08
Nur leichte Bodenarbeit musste livio heute machen nachdem er den ganzen Tag auf der Weide verbringen durfte. verschiedene schritttempis, anhalten, schenkelweichen, Vor und hinterhandwendungen habe ich abgefragt. Bei der Vorhandwendung läuft er mir seit neuestem mit allen Hufen weg. daran muss ich vermehrt üben. Die anderen Übungen klappen super.

1.4.08
Training in der halle. schwerpunkt waren heute die Übergänge. Biegungen und Hufschlagfiguren absolvierten wir zum aufwärmen. danach gings an die arbeit mit den Übergängen. Schritt Halt und wieder Schritt klappt super. Beim Übergang vom schritt in den Trab nimmt er mir fast immer den kopf hoch. Dagegen muss ich was tun.Und die Galoppübergänge reite ich noch immer zu schnell. trotzdem bin ich zufrieden, da wir das ganze gebisslos mit BB geritten haben.

2.4.08
Livio durfte in der halle spielen. Heute wurde er mit einer gefährlichen orangen Plastikblache belästigt. Die neugier war jedoch grösser als die angst und so beschnupperte er sie bald. Der versuch die Blache auf das pferd zu legen scheiterte allerdings noch.

3.4.08
Alle Pferde durften auf die Weide, nur Livio musste zuerst in die halle arbeiten gehen. das war eine grosse herausforderung für ihn, zumal seine Freundin hoch rössig ist. Dementsprechend gross war auch das gewiher und klein die konzentration. ich arbeitete nur kurz mit ihm. Im schritt und Trab legten wir den Schwerpunkt auf korrekte Biegung in der Wendung und auf gerader Linie. Obwohl es Livio sichtlich schwer gefallen ist, hat er sich alle Mühe gegeben, meine Anweisungen zu befolgen. Danach durfte er auf die weide zu seiner Freundin.

 

4.4.08
Zum 2. mal habe ich mit Livio heute an der Doppellonge gearbeitet. Zum Aufwärmen zuerst die Kappzaumübungen und danach durfte er sich kurz etwas frei bewegen. Daran hatte er heute aber offenbar kein Interesse. So montierten wir die DL am Kappzaum und los gings. Zu Beginn war meine Position noch etwas komisch für Livio. Er begriff beim ersten mal nicht gleich, dass er Schritt gehen soll. Schon bald war es ihm aber klar und wir konnten durch die ganze Halle "fahren". Sogar Wendungen und Volten klappten tip top. Zum Abschluss haben wir sogar noch eine Schulterwendung fast ohne weglaufen geschafft!

 

5.4.08
Zur heutigen Bodenarbeitsstunde nahm Ikaria ihren Traber mit. Zuerst gingen wir in die Halle Bodenarbeit machen. Als Begrüssung schlug Livio gerade mal nach mistral aus, weil wir zu nahe aneinander vorbei liefen. Zum Glück ist nichts passiert und wir konnten weiter arbeiten. ich habe noch immer dasselbe Problem, dass ich den Strick zu kurz halte. Auch bin ich in der Hilfengebung zu ungenau. Bin fleissig am üben...
Danach zeigte mir Ikaria eine neue Methode der Kappzaumarbeit nach Branderup. Erstaunlicherweise ging diese Art bei Livio viel viel besser und schon nach 2 Versuchen ging er in die gewünschte Haltung und verharrte sogar kurz da. Wir sind jetzt wohl endlich auf dem richtigen Weg was das betrifft. Anschliessend hat sie mir noch Tipps für Zirkuslektionen gegeben. Weiter gings mit einem kurzen Ausritt. Ein fremdes und ein junges Pferd zusammen ist wohl nicht die beste Kombination. Wir haben den Ausritt trotzdem gut gemeistert und genossen. es war ein toller und leherreicher Nachmittag.

 


6.4.08

7.4.08
Ich bin mega Stolz auf mein mutiges Pferd!!! Ich ging mit ihm in die Halle zum arbeiten. Zum aufwärmen habe wir Fussball gespielt und Bergziege sowie Spanischer Schritt geübt. Dansch gings ans Biegen. Anfangs harze es etwas, dann bog er sich freiwilllig und schön. Auch die Trab und Galopparbeit machte er super. Bei dem Sonnenschein juckte es mich ins Gelände zu gehen. Gesagt, getan. Hallentür öffnen vom sattel aus klappt inzwischen problemlos. Ich wollte mit ihm über die hinterste Weide reiten und mal schauen was passiert, wenn er den Stall und die anderen Pferde nicht mehr sieht. Sehr anständig und völlig ruhig schritt er dahin. Also entschied ich zu üben das Weidetor zu öffnen. Bisher gelang es mir trotz Begleitpferd nie. er hampelte zu fest rum. erstaunlicherweise gelang es heute gleich beim 2. mal!!! Wagemutig ritt ich weiter zur hauptstrasse. Wie wenn er das jeden tag machte, schritt er ruhig dahin. der hauptstrasse entlang gings zurück in den Stall. Nichts konnte mein tolles Pferd erschüttern. Livio, ich bin mega Stolz auf dich!

8.4.08
Bodenarbeit stand auf dem Programm. Am Kappzaum macht Livio seine Sache super. Ohne grosse Aufforderung senkt er den kopf uund biegt sich. ich musss aufpassen, dass er mir nicht von alleine los läuft. Sogar in der richtigen Spur können wir schon laufen! Auch an der bergziege sind wir fleissig dran. er hat verstanden um was es geht, auch wenn er sich manchmal wiedersetzt.

9.4.08
Da Livio auf der Weide war trotz des Regens liessen wir ihn draussen und machten Frühlingsputz im Stall. Bevor es dann das Abendfutter gab, "musste" er noch zeigen was er schon kann und erledigte die Bergziege sehr schön. Nicht mehr lange und wir können ein Podest besteigen! 

10.4.08
beautytag für Livio. Die Hufe wurden gewaschen und geschrubt und er durfte eine Rundummassage geniessen. Anschliessend machten wir noch die bergziege und den spanischen Schritt. Bei letzterem hat er noch nicht so ganz begriffen was er tun soll. Das wird schon noch kommen.

11.4.08
Leider spielt das Wetter heute überhaupt nicht mit. So gingen wir halt in die Halle. Die Kappzaumarbeit machte er super. Schön tief kommt er mit dem Kopf und biegt sich fast automatisch. Danach haben wir noch etwas voltigiert. Selbstverständlich nur im schritt. Wir habe ihn auch nicht longiert, sondern in der Halle umher geführt. Auch machten wir nur diese Übungen wo wir ihm sicher nicht in den Rücken fallen können. Die Ohren sind immer schön hinten und ganz brav schreitet er umher.

 

 

12.4.08
Heute gings wieder einmal ins Gelände. Diesmal hatten wir eine gleichaltrige Stute als Begleitung, die in der Ausbildung aber schon viel weiter ist. Das Weidetor konnte ich problemlos öffnen. darauf bin ich stolz! Um Livio's Selbstvertrauen zu stärken bin ich vorne geritten und die Kollegin hinten nach wenn wir nicht nebeneinander reiten konnten. Livio machte die Sache super und lief eigentlich überall durch, wenn er auch maches anschauen musste. Als wir einer Strasse entlang ritten, hatte die Stute irgend ein Problem und begann zu spinnen. Erstaunlicherweise guckte Livio sie nur schräg an und lief unbekümmert weiter. Selbst Hunde die hinter ihm bellten, interessierten ihn heute nicht. Auf dem Heimritt ist mir aufgefallen, dass er beim bergabreiten die Hinterhufe nachzîeht, also die Füsse nicht richtig hebt. Muss in der nächsten Reitstunde das problem ubedingt mit meiner RL besprechen.

 

13.4.08
Bei dem Traumwetter haben wir spontan ein Fotoshooting auf der Weide gemacht. livio und ich trainierten für die Fussball-EM. Nur mit Knotenhalter und ohne Sattel jagten wir dem Ball hinterher. Selbstverständlich nur im Schritt. Als Tor dienten 2 Töggel. Es war mega lustig. Auch die Plastikblache welche wir noch auslegten, erschütterte Livio in keinster Weise. Fotos folgen...

14.3.08
Heute durfte ich eine tolle und sehr lehrreiche Reitstunde geniessen. Wir gehen auf mein Schrittproblem besonders ein. Ich musste jede menge Übergänge reiten und Sonia gab mir den Mut, mein Pferd etwas mehr anzufassen. Weil er einen tollen Vorwärtsdrang hat, arbeite ich zuwenig intensiv mit meinen Schenkeln. Sie war allerdings sehr zufrieden mit mir und Livio lief sehr schön, soweit ich das vom Pferd aus spüren konnte.

 

15.4.08
Ausritt zu 3. stand wieder mal auf dem Programm. Livio benahm sich super! Ich gab mir Mühe, ihn möglichst gut an die Hilfen zu reiten und zu schauen, dass er seine Hufe hebt. Das ist enorm schwierig bei einem Pferd mit soviel Vorwärtsdrang. Ich komme fast nicht zum treiben. Laut meiner Kollegin hat es aber gar nicht so schlecht ausgesehen.

 

16.4.08
Kappzaumarbeit war das Thema heute. Auf rechte Hand gings super. Biegen, in Biegung loslaufen, stehenbleiben alles kein Problem. Auf linke Hand ging biegen noch gut, veränderte ich allerdings meine Position, damit ich ihn nachher von der Biegung in den Schritt bringen konnte, hampelte er rum, bevor ich das kommando zum loslaufen gab. Nach langem hin und her machte er die gewünschte Übung dann wenigstens noch einigermassen.

17.4.08
Arbeit auf der Sandbahn. Mir ist aufgefallen dass ich viel mehr darauf achten muss, dass Livio richtig vorwärts läuft und untertritt. Darauf habe ich heute besonders geachtet und auch die Zuschauer angewiesen zu schauen und korrigieren. Es ist mir gar nicht schlecht gelungen. am galopp habe ich heute besonders Freude gehabt, denn er ist schön an der Anlehnung gelaufen.

 

18.4.08
Da heute der Hufschmied kam, musste Livio nicht arbeiten. Das erste was der Schmied sagte als er Livio sah war: "der ist ja mega gewachsen". Mir fällt das gar nicht so auf. Mit den Hufen war er sehr zufrieden. Vorne links hat er noch leichte Strahlfäule, die anderen 3 Hufe sind super! Jetzt muss ich weiterhin 1x wöchentlich strahlfäule Mittel in diesen Huf spritzen und gut auskratzen. Hoffentlich ist dieser Huf beim nächsten Beschlag auch gut.

19.4.08
Ikaria kam zur Bodenarbeitsstunde. Livio war heute allerdings nicht sehr bei der Sache und ein ziemlicher Hampelmann. ich hab mich bemüht das beste daraus zu machen. Das Stangen -L wollte zuerst gar nicht gelingen. Schlussendlich schaffte ich es dann aber doch noch, Livio langsam rückwärts hindurch zu dirigieren. Auch seitwärts ging es einigermassen gut. Vorhandwendung über der Êcke klappte erstaunlicherweise sehr gut und dosiert. Eine schwierigere Übung waren die Stangen im engen Schrittabstand wo er Rückwärts drüber sollte. Beine heben ist noch nicht seine Stärke. Die Kappzaumarbeit gelang uns weniger gut als erwartet. Vorallem linke Hand biegt er sich nicht richtig und drückt die Schulter weg. Ich werde mal Wall das Pferd anschauen lassen.

 

20.4.08
Das tolle Wetter durfte Livio heute auf der Weide ohne jegliche Arbeit geniessen.

21.4.08
Arbeit in der Halle war angesagt. Schwerpunkt vorwärts reiten und korrekt untertreten. deshalb haben wir die Galopparbeit heute weggelassen. Laut meiner Mutter sah es super aus. Zum ersten mal habe ich es auch geschafft, dass Livio an der Flanke und den Hinterbeinen geschwitzt hat, am Hals jedoch nicht. Also kann meine Arbeit wohl nicht so falsch gewesen sein. Zum einschritten durfte Livio seinem Hobby Fussballspielen nachgehen. Hier ein Video: Pferdefussball]Pferdefussball

 

22.4.08
Leider ist das Wetter noch immer hässlich und so mussten wir halt schon wieder in die Halle. Diesmal zur Bodenarbeit. Kappzauarbeit klappte ganz gut, obwohl wir auf linke Hand noch immer Mühe haben. Die anschliessende Bodenarbeit klappte auch super. Livio gehorchte auf kleinste Hilfen und gab sich viel Mühe. Die Stangen welche ich kreuz und quer übereinander legte, überschritt Livio mit viel Sorgfalt.

23.4.08
Trotz des scheusslichen Wetters durfte Livio nachmittags auf die Weide. Da durfte er auch bleiben und musste nichts arbeiten.

 

24.4.08
Auf der Sandbahn ritt ich Livio heute. Schwerpunkt waren die Übergänge. Diese habe sehr gut geklappt, wenn auch teilweise etwas harzig weil Livio den lastwagen auf dem Nachbargrundstück mehr als gefährlich fand...

25.4.08
Wall hat bei livio eine Shiatsu-Behandlung durchgeführt. Sie hat eine verspannung in der rechten Hinterhand festgestellt, welche zu meiner Erleichterung aber schon bestanden haben muss bevor wir ihn kauften. Mit dem Hals war sie zufrieden, sie meinte er habe gute Oberhalsmuskulatur entwickelt und von Unterhalsausprägung sehe sie nichts. Später hat sie mir gezeigt, wie ich ihn mit Moxa behandeln kann und was ich bei ihm massieren und dehnen kann. In 10 Tagen kommt sie nochmals schauen.

26.4.08
Nach der Behandlung gestern, hat Livio heute frei und geniesst seine Massage sichtlich.

27.4.08
Etwas ganz spezielles haben wir heute gemacht. Wir haben verladen und sind auf den Burehof Meiengrüne gefahren. Von da aus sind wir zu 11. Richtung Horben losgeritten. Anfangs hatte ich so meine Zweifel, denn Livio hat noch nie mehr als 2 Pferde auf einen Haufen gesehen. Er benahm sich allerdings super! Beim Trinkstopp muss er das Stillstehen allerdings noch etwas üben. Auf dem Horben angekommen sattelten wir die Pferde ab und versorgten sie in die Ständer. Auch da hatte ich anfangs etwas bedenken, weil ihm alle Pferde fremd waren. Schnell änderte ich meine Meinung allerdings als ich sah, wie er Fellpflege mit dem nachbarn betrieb. Auch der Heimritt verlief reibungslos. es war einfach nur herrlich!!!

 

28.4.08
Auch heute durfte Livio wieder einen freien Tag mit seiner geliebten Massage geniessen.

29.4.08
Das schöne Wetter lockte uns nach draussen. Auf der Weide habe wir Bodenarbeit gemacht. Livio war super konzentriert und hat alle Übungen mit bravour ausgeführt. Zur Krönung musste er im Gras stehen und durfte den kopf nicht zum fressen senken. Meine Mutter hat nciht geglaubt, dass wir das schaffen. Livio hat ihr aber das Gegenteil bewiesen. Anschliessend bekam Livio seine tägliche Massage und die Dehnungsübungen die wir verordnet bekamen. Heute kam noch die Moxabehandlung dazu. Ich verabscheue diesen stinkenden Rauch, Livio allerdings scheint es sehr zu geniessen.

 

30.4.08
Etwas Kappzaumarbeiten und pläuschlen war heute angesagt. Livio hat gar nicht schlecht mitgemacht, obwohl er immer noch davon läuft, wenn ich ihn links biegen will. Anschliessend durfte auch die verordnete Massage und die Dehnungsübungen nicht fehlen.

1.5.08
Arbeiten in der Halle hiess es heute. Wir ritten jede Menge Wendungen und Übergänge in allen Gangarten. Sogar Volten im Rechtsgalopp gelangen uns. Allgemein lief Livio heute sehr gelassen und gelöst gut vorwärts. Zum ausschritten gings mit den Stallkollegen noch für eine kleine Runde in den Wald. Die anschliessende Massage genoss Livio sichtlich.

2.5.08
Heute stellte ich mal wieder ein Stangen-L auf für die Bodenarbeit. Livio hatte aber das Gefühl dass mit dem Ball und der Plastikblache noch zu wenig Spielzeug in der Halle liegt und hat kurzerhand die Tonne und den Hulahoppreifen auch noch von der Bande runter geholt. Ich hab etwa so zugeschaut: eek
Als er fertig mit Spielen war gings an die Arbeit. Kappzäumlen klappte recht gut. Die anschliessende Bodenarbeit im Stangen-L klappte super! Obwohl seine Freundin in der Halle rum trabte, gehorchte er sehr gut und reagierte auf die feinsten Hilfen. Ich hatte mega Freude. Danach durfte Livio entspannen. Nebst der Massage und den Dehnungsübungen stand heute Moxa auf dem Programm. Er liebt diesen Rauch...

 

3.5.08
Ausser Massage hatte Livio heute nichts zu arbeiten.

4.5.08
Zum ersten mal ging ich heute mit Livio auf der Weide reiten. Es ist ganz schön schwer ohne jegliche Anhaltspunkte Hufschlagfiguren zu reiten. So wurden halt die Volten nicht immer wirklich rund. livio hingegen lief super. Wir konnten richtig kleine Volten gesetzt galoppieren. Auch seine Haltung war viel schöner und entspannter als in der Halle. So macht arbeiten mega Spass.

5.5.08
Zum 2. mal war Wall hier und hat Shiatsu mit Livio gemacht. Sie war sehr zufrieden mit uns und unseren Fortschritten. Er sei schon viel lockerer und laufe viel schöner als letztes mal. Wieder hat sie uns viele interessante und gute Tipps gegeben wie wir mit Livio weiter arbeiten können.

6.5.08
Da Livio nach der gestrigen Behandlung noch Schonung braucht, haben wir einen Spaziergang in den Wald unternommen. Livio verhielt sich sehr brav obwohl die Autofahrer teilweise gefährlich nahe kamen.

7.5.08
Wieder reiten auf der Weide. Diesmal wollte ich auf die unebenere mit dem kleinen Hügel drin. Das ist die Weide wo Livio zum grasen immer drauf ist. Er war allerdings ganz anderer Meinung und hat gespunnen. Kein vernünftiger Schritt konnte er machen. So ging ich halt zuerst auf die Sandbahn. Und plötzlich konnte er normal laufen. Sehr schön dehnte er sich im Trab am lockeren Zügel nach vorne abwärts. Im Galopp hält er den Kopf trotz durchhängenden Zügeln noch relativ hoch. Das wird aber schon noch kommen. Anschliessend an die arbeit auf der Sandbahn ging ich nochmals auf diese Weide. Und jetzt ging auch das. Schön gesittet konnte er den Hügel hinauf und wieder hinunter traben.

 

8.5.08
Da das Wetter viel zu schön war um in die Halle zu gehen, machten wir Bodenarbeit auf der Sandbahn und der Wiese. Die Kappzaumarbeit verlief super. Sogar links liess er sich problemlos biegen. Viel erstaunter noch war ich bei der Bodenarbeit. Super konzentriert arbeitete er mit und erledigte alle Übungen mit bravour. Selbst als ich den Strick auf die Wiese fallen liess und mich von Livio entfernte blieb er stehen ohne zu fressen!!!

9.5.08
Heute ritt ich ihn wieder auf der grossen Weide. Diesmal mit dem Bitless Bridle. Er hatte zwar eine sehr schöne Haltung und lief gut in allen 3 Gangarten. Allerdings war das Wenden und Hufschlagfiguren reiten sehr schwierig, da er sich fast nicht am Bein lenken liess. Ich frage mich warum ich eigentlich in die Reitstunde gehe und mein RL mir immer sagt, ich mache das so gut...

 

10.5.08
Heute hat Livio ein Babyplanschbecken erhalten. Völlig ohne Angst schritt er darauf zu und stand hinein. unbesorgt frass er dann Gras. Mich hats vor Lachen fast umgehauen. Als wir dann das Planschbecken mit Wasser gefüllt haben, schaute er es sich zuerst schnaubend an, trank daraus und stand anschliessend rein um weiter zu fressen. Auch den grossen roten Ball, den er bekommen hat, macht ihm nicht wirklich Angst. Gymkhanapferd pur.

11.5.08
Unser SB hat uns heute eine riesen Freude bereitet. Er hat uns mitgeteilt, dass wir auf der einen Reitstrecke über alle abgemähten Wiesen galoppieren dürfen. Das musste er uns nicht 2 mal sagen. Es war einfach nur genial. Wir waren zu 2. und haben die positionen immer wieder geändert. Mal ich vorne, dann wieder hinten oder beide nebeneinander. Es war einfach nur herrlich. Selbst als der Zug kam, galoppierte Livio ruhig weiter als ob nichts wäre. Auch seine Gymkhanatauglichkeit durfte er beweisen. Auf einer Brücke lag ein kleiner spielball. Livio fiel ncihts anderes ein als dieser Ball davon zu "tschuten"

 

12.5.08
Von
Mami bekam Livio heute eine lange und sehr wohltuende Massage verpasst. Anschliessend durfte er sein Futter geniessen.

13.5.08
Das Leben ist schöööön.... Livio darf den ganzen tag mit seiner Freundin auf der Weide verbringen.

14.5.08
Zum ersten Mal hat meine Mutter heute Livio geritten ohne dass ich vorher drauf sass. Zwar nur schritt und Trab, dafür haben sie jede menge Hufschlagfiguren und Übergänge geritten.

15.5.08
Pläuschlen in der halle war heute angesagt. Fussballspielen macht Spass, aber kraule und streicheln lassen ist doch viel besser. Anschliessend den kopf auf der schulter der Besitzerin parken und schlafen. So macht Pferdeleben Spass.

 

16.5.08
Reitstunde bei Sonia. Nach den üblichen Aufwärmübungen in allen drei gangarten musste ich Rechtsvolten galoppieren in der Halle. Es war überhaupt kein Problem. Er ging super rund und ruhig im kreis herum. Links ist das kein Problem mehr. Anschliessend durften wir Stangen traben. Zuerst lagen sie schön im richtigen Abstand gerade auseinander. Bei jedem mal wo wir darüber ritten, veränderte Sonia die Lage der Stangen und den Abstand. Es war gar nicht so einfach, aber Livio hat es mit bravour gemeistert. Nun kam das Highlight. Wir absolvierten die ersten richtigen Sprünge! Ein kleines Kreuz mit Taktstange auf dem zweiten Hufschlag nahmen wir perfekt aus dem Trab auf beiden Händen. Nun wurde es schwieriger. Ein Ministeilsprung an der Wand aus dem Galopp war angesagt. Zögerlich aber doch gut absolvierten wir auch dieses Hindernis. Nun sollte ich das ganze langsamer reiten. Leider meinte ich es zu gut und hatte meine Beine zuwenig dran, sodass er neben dem hindernis durch ging. Also musste ich es im Trab anreiten, was wieder klappte. Noch ein letztes Mal aus dem Galopp und Springpferdchen hatte Feierabend. Er machte es super und es fühlte sich wunderbar an. Nur fliegen ist schöner...

17.5.08
Nach der recht anstrengenden Stunde von gestern, bekam er eine wohltuende Massage und durfte einen freien Tag geniessen.

18.5.08
Gehorsamsreiten in der Halle mit Bitless Bridle. Ziel ist heute, ihn mit so wenig Zügeleinwirkung wie möglich zu reiten. Es klappt relativ gut, wenn auch vorallem das anhalten gar nicht so einfach ist. Dann ritten wir zum erstem mal ein stangen-L Rückwärts und Seitwärts. Livio machte dies wirklich sehr gut, vorsichtig und mit grösster Konzentration.

 

19.5.08
Wieder einmal Fahren vom Boden aus mit der Doppellonge. Livio hört super auf die Kommandos von hinten. Nur mit dem Anhalten hat er es noch nciht so im Griff. Dieses ommando überhört er am liebsten...

20.5.08
Ausritt mit Freundin Fly. Heute hat Livio wieder einmal gezeigt, dass er doch noch ein Baby ist. Alles war gefährlich und wenn Fly stehen bleibt, kann ich auch nicht weiter... Im grossen und ganzen war er aber sehr brav.

21.5.05
Pläuschlen und etwas Bodenarbeit machten wir heute.Am Gymnastikball hat er riesigen Spass. Und anstatt in die Autoreifen rein zu stehen, tschutet er diese auch durch die Halle.

 

22.5.08
Heute haben wir den LG-Zaum ausprobiert. Da ich das gefühl habe, er wirke zu scharf, haben wir die Kinnkette mit einem Fell gepolstert. Meine Mutter wollte ihn zuerst ausprobieren. Was ich nun sah, hat mich positiv überrascht. Schon am durchhängenden Zügel hatte Livio den Kopf schön in der Tiefe und schritt eifrig vorwärts. Auch mit aufgenommenem Zügel trug er den kopf tiefer als mit der Trense. Im Trab lief er schön willig vorwärts und konnte gut geritten werden. Als meine Mutter noch einige Hufschlagfiguren geritten hatte, ging ich mit Livio nach draussen auf die Sandbahn. Ich habe gemerkt, dass ich viel mehr sitzen muss (meine Schwachstelle), aber er lief in allen drei Gangarten sehr schön. Zum krönenden Abschluss machten wir noch eine kleine Schrittrunde.

 

23.5.08
Den neuen Kappzaum haben wir heute beim fahren vom Boden aus getestet. Der andere ist super, allerdings find eich ihn fürs Fahren zu klobig. Nun habe ich einen feineren. Livio lief super damit. Sogar das Anhalten funktionierte heute problemlos. Und das Beste: der Kappzaum passt sogar!!!

24.5.08
Pläuschlen war heute angesagt. in der Halle haben wir zusammen Fussball gespielt. Es macht tierisch Spass. langsam versteht er, dass er den Ball mir zukicken soll. Danach habe ich versucht Livio mit der Plastikblache zu zu decken. Die Blache wie eine Decke über das Pferd legen klappt super. Weiter kann ich allerdings noch nicht.

25.5.08
Zum ersten Mal traute sich meine Mutter heute mit Livio ins Gelände. Wohl behütet von unserem SB und der anderen Pensionärin. Sogar zum Galoppieren konnte der SB sie überreden. Und das obwohl sie noch nie mit Livio galoppiert ist. Es hat ihr so Spass gemacht, dass sie am liebsten gar nicht mehr zurück gekommen wäre.

 

26.5.08
Bei dem warmem wetter hatte livio einen Beautytag. Nur: wie lange sind wohl die Beine so weiss wie nach dem Waschen????

27.5.08
Retstunde auf dem mooshof in Ruswil. Livio war zum ersten mal in einer fremden Halle. Auch war er noch nie mit so vielen Pferden in der Halle. zum Glück kam freundin fly mit, sodass er sich nicht so alleine fühlen musste. Livio arbeitete super mit. Nur ich kam mir vor wie ein Anfänger. so viele Sitzkorrekturen wie in diesen 45 Minuten hatte ich glaubs mein ganze Leben noch nie. Und leider (oder besser zum glück endlich) wurde mir vor Augen gelegt, wie stark ich mit den Zügeln und nicht mit dem Sitz reite. es war einfach nur genial lehrreich für mich. Nur leider kann ich diese tollen Reitstunde so bald nicht wiederholen, weil die RL fast nur nachmittags da ist, wenn ich nicht kann[V]

 

28.5.08
Nach der anstrengenden Reitstunde gestern, gab es heute einen gemütlichen Spaziergang mit etwas Bodenarbeit im Wald. Über Baumstämme laufen, zwischen Steinen hindurch, durch eine Pfütze, Livio konnte nichts erschüttern obwohl daneben kinder spieten und schrien. Ein tolles Pferd.

29.5.08
heute habe ich den neuen Kappzaum bei der kappzaumarbeit getestet. Dafür finde ich ihn allerdings nicht geeignet, da er für meinen Geschmack zu fest rutscht. Livio mag ihn offenbar dafür auch nicht, denn er hat nicht so willig mit gearbeitet wie sonst. Trotzdem sind uns alle Übungen gelungen.

30.5.08
Ausser den ganzen Tag fressen und auf der Weide rumrennen, musste Livio heute nichts arbeiten.

31.5.08
Fussballspielen in der Halle war angesagt. Langsam aber sicher klappen sogar die Pässe zwischen mir und Livio!

 

1.6.08
Heute machten wir einen seeeeehr langen Ausritt in Begleitung von Fly. Trotz des fremden Geländes und der vielen gefährlichen Dinge blieb Livio super brav. Die wiesengalopps machten uns besonders viel Spass. es war einfach nur herrlich!

 

2.6.08
Bei Sonnenschein und vielen bösen Fliegen sind Livio und ich im Wald spazieren gegangen. Obwohl alle Pferde auf der Weide herum galoppiert sind, blieb Livio super brav und lief anstandslos neben mir her. Nun kann ich ihn problemlos am Knotenhalfter führen und der zaum ist nur noch Versicherungstechnisch und als absolute "Notbremse" am kopf, da wir noch an einer sehr stark befahrenen Schnellstrasse lang müssen.

 

3.6.08
Wieder hat sich meine Mutter als erste auf Livio gesetzt. Sie konnte ihn super reiten im Schritt und Trab.bald hat sie ihn aber mir übergeben. ich habe Trabarbeit und Stangenarbeit mit ihm gemacht. Mit der Sprengertrense läuft er viel schöner als mit der anderen. Auch die Stangenarbeit machte er super und vorsichtig. danach habe ich es zum ersten mal gewagt. Ganz alleine sind wir beide in den wald gegangen. Unser erster Ausritt. und Livio war überhaupt nicht nervös. es war einfach nur genial!!!!!

4.6.08
Kappzaumarbeit in der halle. Livio machte erstaunlicherweise super mit obwohl seine Freundin daneben bockend an der longe rum galoppierte. Auch bei der anschliessenden Bodenarbeit machte er super mit. dann geschah noch was ganz tolles. ich habe ihn in der mitte hingestellt und den trick um den hals geknotet. dann wollte ich die Bergziege andeuten. und was macht er? Er zeigt sie mir. Völlig von sich aus!!¨ich habe so freude.

 

5.6.08
Heute war ich beim sattler um mich nach einem Dressurmasssattel für Livio zu erkundigen. Der Springsattel passt zwar super auf ihn, mir ist er allerdings viel zu gross. Der sattler hatte sogar einen, der auf livio passt und hat ihn mir zum probieren mitgegeben. Wir haben ihn mitgenommen und Livio damit geritten. Der Sattel war mega bequem und livio war ganz anders damit zu reiten. ich konnte ihn viel besser einrahmen mit meinen Beinen und konnte auch die HH besser aktivieren. Auch ging er viel schöner Vorwärts abwärts udn an die anlehnung. ich bin begeistert.

6.6.08
Fahren vom Boden stand wieder mal auf dem programm. er arbeitete super mit und hörte sehr gut auf die kommandos. Nur am stillstehen haperts noch immer. Dieses Kommando will er einfach nicht hören.

 

7.6.08
Heute hatte ich die letzte Bodenarbeitsstunde mit Ikaria. Sie konnte mir noch einige wertvolle Tipps mit auf den Weg geben, vorallem bei der kappzaumarbeit. Livio fand es nicht so lustig, dass wir so viel miteinander gequatscht haben und holte sich seine Aufmerksamkei. mal warf er das Bänkli um, stellte sich zwischen und und liess sich noch allerhand anderes einfallen. lustig war es jedenfalls.

8.6.08
Mit dem SB und der Mitpesionärin sind wir ausreiten gegangen. Unser SB wollte seiner Jungstute das Wasser zeigen. Also sind wir in den bach geritten. Livio war vorher noch nie am Wasser, ist aber problemlos reingegangen. Die jungstute wollte nichts davon wissen. überall rannte sie hin, nur nicht ins wasser. Sogar als wir auf der anderen seite rausgeritten sind, blieb sie stur stehen und wollte nicht mit. Also bin ich zurück und habe sie geholt. Und siehe da, es hat geklappt. ich bin so Stolz auf mein Bubi.

 

9.6.08
Kappzaumarbeit stand auf dem Programm. Rechte Hand geht es schon ganz gut, links will es einfach nicht wirklich klappen. Langsam stelle ich mir die Frage ob er es nicht kann, oder nicht versteht was ich will. manchmal klappt es ganz gut, dann wieder entzieht er sich völlig der Biegung.

10.6.08
Mittags kam der Hufschmied, welcher sehr zufrieden war mit den Hufen von Livio. Den Nachmittag durfte er mit seiner Freundin auf der Weide geniessen.

11.6.08
zum 2. mal hat sich meine Mutter mit Livio getraut alleine in der Halle zu reiten. galoppieren möchte sie zwar noch nicht, aber schritt und Trab klappt super. Und der Dressursattel ist nach wie vor klasse.

12.6.08
Heute hatten wir besuch von Talina. Livio zog es vor, sich vorher auf der Weide genüsslich einzuschlammen... Sie hat dann in der Halle Bodenarbeit mit Livo gemacht. Die beiden haben die Sache suuuuuper gemacht! Wir haben auch das lachen geübt. einigermassen hat es schon geklappt.

 

13.6.08
Heute habe ich nochmals den Dressursattel ausprobiert. Livio läuft wirklich sehr schön damit und ich kann auch viel besser sitzen in dem sattel. Volten galoppieren auf beiden Händen war kein problem.
Anschliessend genoss er seine Massage und die Moxabehandlung sichtlich.

14.6.08
Pläuschlen in der Halle bei dem schlechten Wetter. Livio spielte fleissig mit uns fussball. Und Lachen klappt auch schon ganz gut.

15.6.08
heute bin ich mit Kollegin und Fly ausreiten gegangen. ich geografietalent habe mich natürlich wieder einmal verritten. Naja, mussten wir halt den Berg wieder runter, bevor wir dann auf den richtigen weg in den Gütschwald kamen. livio hatte glaubs nicht so freude an mir, weil er seine Hinetrhand beim Bergtrab einsetzen musste. er hat das aber super gemacht. Livio ist ein richtiges verlasspferd. egal was kam, ihn erschütterte nichts. schreiende kinder, ein lauter Bus,, er lief einfach weiter.

16.6.08
Bodenarbeit in der Halle. Kappzaumarbeit ging erstaunlicherweise ganz gut. nachher sollte er die Bergziege zeigen. dazu hatte er aber gar keine Lust... Dafür klappte das apporttieren um so besser. Ist auch genial, wenn es Apfelstücke als belohnung gibt...

 

17.6.08
Heute habe ich nochmals den Dressursattel getestet. Diesmal mit westernzaum und KK Sprenger doppelt gebrochene D-Trense. livio war herrlich zum reiten. Auf die feinsten Hilfen reagierte er. Am durchhängenden Zügel lief er schön VA und konnte nachher schön an die Anlehnung heran laufen. Er hat mir heute eine riesen Freude bereitet.

 

18.6.08
dieses traumhafte Wetter von heute nutzten wir für einen schönen Spaziergang in den Wald. livio benahm sich vollzüglich. Sogar die herumrennenden Hunde konnten ihn nicht beirren.

19.6.08
Endlich konnte ich wieder mal auf der Rennbahn reiten gehen. Erstaunlicherweise lief Livio super. schon nach einigen Minuten lief er ganz schön vorwärts abwärts und ich konnte ihn an die Anlehnung reiten. Und das sogar auch im Galopp.

20.6.08
Puh, ist das heiss heute. trotzdem haben wir kappzaum und Bodenarbeit auf der Rennbahn draussen gemacht. Livio hatte sehr viel Spass daran und gehorchte sogar. Nicht mal ans Fressen hat er heute gedacht. Anschliessend genoss er die Moxabehandlung.

21.6.08
Arbeiten musste Livio heute nichts. Dafür gabs eine Ganzwäsche mit Massage, die er sichtlich genoss.

 

22.6.08
Heute habe ich es gewagt. Zum ersten mal habe ich mit Livio einen richtigen Ausritt ganz alleine gemacht. Durch den Wald, anschliessend ein galöppli über ne Wiese. den hund welcher Livio um die hufe rannte interessierte ihn nicht. Weiter gings über die Schnellstrasse dem Bach entlang. Den töfflifahrer beachtete er schon gar nicht. Der Traktor ear da schon etwas gefährlicher aber auch da blieb er anständig. Beim nachbarsstall wieherte er mit dem Fohlen um die Wetter, lief aber schön brav weiter...

23.6.08
Heute hatten wir Besuch aus dem GR. Winnetou und seine Freundin hätten Livio am liebsten gleich engepackt und mitgenommen. Sie haben mit im Bodenarbeit gemacht. Es war schön mitanzusehem wie toll Livio mitarbeitete und sich Mühe gab, die Kommandos zu verstehen. Wir abslovieren nun einen Englischkurs.

 

24.6.08
Heute bastelten wir spontan einen Flattervorhang. Livio war mässig begeistert davon. Wenn alle Bänder runter hängen, geht er noch nicht hindurch.
Danach ging ich ausreiten mit Freundin Fly. Im Westernsattel habe ich versucht umzusetzen was ich gestern in der Westernreitstunde gelernt habe. irgendwie wollte es aber nicht so richtig klappen. Egal. livio lief jedenfalls super. er hatte enorm power. Auch seine Hinterhand konnte ich aktivieren, sodass er die Füsse nicht hinter sich herzog auf dem asphalt. Auf dem rückritt hatten wr einen Begleiter. Ein hund lief uns nach bis fast in den Stall. Meine Kollegin hätte ihn am liebsten eingepackt.


25.6.08

Mami hat mit Livio etwas in der Reithalle gespielt. Er genoss das rumrennen.

26.6.08
Heute kam der Sattler um Livio zu messen für den Massdressursattel. Er wunderte sich nochmals dass Livio soooooo breit ist. der Probesattel passte allerdings nicht schlecht und der neue wird nur leicht verändert. Sogar meine Schnickschnackwünsche hat er sich alle notiert. Nun heisst es warten....
Mit Livio machte ich heute Bodenarbeit. Er hatte allerdings nicht sehr Feingefühl und wollte mich überrennen... dafür gabe er sich aber auch Mühe, meine englischen Kommandos zu befolgen...

 

27.6.08
Nachdem meine Mutter Livio warmgeritten hatte, habe ich ihn auf der Sandbahn gearbeitet. Er leif wirklich super. In sehr schöner haltung fleissig vorwärts im Trab. Nur das Galoppieren klappte gar nicht so wie ich das wollte. Halbe Ewigkeiten brauchte ich bis ich ihn in Trab durchparieren konnte als er falsch angaloppiert war. Irgendwann war ich so kaputt vom ewigen Bremsen dass ich es für heute gut sein liess....

28.6.08
Nach dem gstrigen Horrorritt nahmen wir es heute sehr gemütlich und spielten in der Reithalle. Livio war super anständig und führte alle Lektionen ohne zu zögern aus. Sogar mit dem Englisch klappt es.

29.6.08
Trotz der Hitze wagte ich mich mit Livio zum 2. mal alleine ins Gelände. Ziel war ein Bach in Rothenburg wo ich mit im planschen gehen wollte. Betonung auf wollte. Der Hinritt verlief absolut problemlos. Livio lief ohne zu zögern überall durch und lief schön fleissig vorwärts. Beim Bach angekommen staunte ich nicht schlecht. Der schmale Weg, den ich hätte entlang reiten sollen um zum Bacheinstieg zu gelangen war mit einem Reitverbot geschmückt. Mann......... Naja, so ritt ich halt mit Livio wieder gemütlich anch Hause ohne zu baden. Dumm gelaufen.

30.6.08
Livio bekam von meiner Mutter eine wohltuenende Massage und wurde so richtig verwöht.

1.7.08
Ein Frohnerleben darf Livio diese Woche geniessen. Heute spielten wr zusammen in der Halle. Livios Lieblingsbeschäftigung: mir den hut vom Kopf nehmen und damit davon laufen...

2.7.08

Von mir erhielt Livio heute eine Striegelmassage die er sichtlich genoss. Abends hat ihn meine Mutter geritten. Er benahm sich anständig, obwohl Freundin Fly ihn alleine in der Halle liess.

3.7.08
Mami machte mit Livio Bodenarbeit. Die englischen Kommandos hat sie noch nicht wirklich im Griff. Aber sie ist am lernen...

4.7.08
Mami ist wieder mit livio in die Halle reiten gegangen. Heute hatte er ziemlich Pep und wollte nicht immer so wie sie. ist halt noch ein baby....

5.7.08
Pläuscheltag für Livio. Er durfte sich in der Halle austoben.

6.7.08
Ich bin von den ferien zurück und wollte natürlich wissen, wie Livio sich macht. Er hat super auf die feinsten Hilfen bei der Bodenarbeit gehorcht. Süss war, wie er fast in mich hinein gekrochen ist. Hat mich wohl auch vermisst.

7.7.08
Livio wird Indianerrössli mit Westernsattel. hsbe ihn heute mit Westernausrüstung in der halle geritten. Er lief einfach nur herrlich. Völlig entspannt und locker. Nur am Trabtempo müssen wir noch etwas arbeiten.

8.7.08
Wieder einmal kappzaumarbeit. Überraschenderweise lief es super. das kommando genügte und er bog sich schön brav ohne davon zu laufen.
Auch die Bergziege zeigte er erstaunlich gut, ohne dass ich ihn dafür an die Wand stellte. Auch den Flattervorhang übten wir. Die bänder auf dem Kopf gefallen ihm noch nicht wirklich aber das kommt noch.

9.7.08

Meine Mutter ritt Livio heute in der Halle. unter den Argusaugen der Reitlehreri, welche auch ein Pferd arbeitete. Schon nach kurzer Zeit lief Livio schön vorwärts abwärts und liess sich bald auch an die Anlehnung reiten. Sie machten das super heute!

10.7.08
Meine Mutter ging mit der neuen Pensionärin und ihrem Pferd ausreiten. Dieses Pferd war der reinste Schisshase. Von allem und jedem hatte er Angst. Livio lief erstaunlich gut und ging meist problemlos voraus. Einmal musste Mami allerdings absteigen, weil Livio auch nicht weiter wollte.

11.7.08

Pferd möchte ich sein. Den ganzen Tag auf der Weide rumtollen und abends noch eine Massage geniessen. Noch mehr als die Massage hat Livio allerdings die anschliessende Moxabehandlung genossen. Das findet er genial.

12.7.08
In aller hergottsfrühe sidn wir heute ausreiten gegangen. Der SB, meine Kollegin und ich. leider meinte das Wetter es gar nicht gut mit uns. Infolge Dauerregen war unser Ritt dementsprechend kurz. Livio benahm sich super!

13.7.08
Bodenarbeit in der Halle. Livio musste vorwärts, seitwärts und rückwärts durch ein Slalom laufen. Anfangs schaute er etwas komisch aus der Wäsche, was er da nun tun sollte, erledigte seine Arbeit aber schön brav. Weniger brav war er als es um die Bergziege ging. man sah im richtig an, dass er diese übung nicht mag. alles möglice liess er sich einfallen, damit der die Hufe nicht zusammen stellen muss. Leider nützte aber gar nichts. einige Schritte musste er schon zeigen, bevor er entlassen wurde.

14.7.08

Longierdestaster nennt man das wohl, was Livio und ich heute gemacht haben. Eigentlich wollte ich Livio ja longieren. Anfangs ging auch alles erstaunlich gut. ich konnte auf schulterhöhe neben ihm herlaufen und er lief schön vorwärts. Bis er das erste mal anhalten sollte, und die Peitsche zum Einsatz kam. Komisch, denn auch die kennt er. Beim Anschritten dachte er dann, er müsse rennen. nun begann der Kampf. Ob mit oder ohne peitsche, jedesmal wenn ich mich in richtung Kopf bewegte, um zu bremsen rannte er los. nach einiger Zeit schafften wir es dann trotzdem noch, auf jeder hand eine Runde vernünftig Schritt zu gehen.

15.7.08
Reiten in der Halle. Seit Ewigkeiten sass ich wieder mal im englischsattel. Mit entsprechender Begeisterung. ich kam mir so leer vor irgendwie. naja, Livio lief genau gleich gut. Er gehorchte auf feinste hilfen und lief sehr schön an der Anlehnung. Auch den Flattervorhang haben wir zum ersten mal beritten in Angriff genommen. Bubi war zwar etwas skeptisch und musste immer zuerst anhalten, lief aber problemlos durch. Super Pferd!

16.7.08
Meine Mutter hat auf der Weide Bodenarbeit gemacht mit Livio. Sie muss unbedingt noch etwas konsequenter werden. Livio nutzte das natürlich teilweise aus und spielte hampelmann. Im grossen und ganzen ging es aber sehr gut.

17.7.08

Training in der Halle. heute war der Schwerpunkt sortieren der Beine[Smilie]. naja, eigentlich sollte er "nur" über Stangen schritten und Traben und Slalom laufen. Aber eben, die Beine sollte er schon sortieren. Anfangs zog er es vor, drüber zu hüpfen, anstatt seine Beine anständig zu heben. gegen schluss klappte es dann aber ganz gut. Auch das Slalom meisterten wir gegen Schluss super.

18.7.08
Wieder mal Zeit für einen gemütlichen Spaziergang in den Wald. Livio fand es allerdings nicht sehr gemütlich, denn er sah 1000 versteckte Gespenster. Besonders gefährlich fand er die Pfütze wo er hindurch laufen sollte. Wasserscheues Pferdchen....

 

26.7.08
Livio durfte wieder mal in der Halle spielen gehen. Diesmal allerdings nicht nur pläuschlen, sondern er musste auch noch einige Zirkuskunststückchen zeigen. er hat das gar nicht mal so schlecht gemacht. Scheint ihm offensichtlich Spass zu machen.

27.7.08
bei dem Traumwetter hatte ich eigentlich keine Lust um in der Halle zu reiten. Weil meine Mutter aber schon mit Livio drin war, hab ich mich halt aufgerafft. Und es hat sich offensichtlich gelohnt. Livio ist einfach nur super gelaufen. Sogar Volten im Galopp konnten wir reiten und auf der Volte angaloppieren. So genial.

28.7.08
Bodenarbeit stand heute wieder mal auf dem Programm. Richtig schön, wie Livio langsam aber sicher feiner wird und auf feinste Hilfen zu gehorchen beginnt.

29.7.08
Der erste Ausritt in Begleitung des neuen Pensionspferdes. Naja, es wurde ein sehr spektakulärer Ausritt. Das andere Pferd hatte vor allem und jedem Angst und benahm sich dementsprechend. Livio blieb erstaunlich brav und ging meistens voraus. 2mal stieg ich sicherheitshalber ab, da ich nicht riskieren wollte dass was passiert. Beim Nachhausereiten dann die böse Überraschung. Livio schaute wieder mal überall hin, nur nicht auf seine Füsse. Irgendwann stolperte er und fiel auf die Karpalgelenke und die Nase. 5 Franken grosse Schürfwunden auf beiden gelenken musste ich behandeln. Hoffentlich lahmt er morgen nicht.

30.7.08
Puh, ich hatte glaubs Glück. Livio lahmt nicht, die Beine sind nicht geschwollen und die Wunden sehen super aus.

31.7.08
Gymkhanatraining in der Halle. Diesmal mit Glücksrad gezäumt. Der Flattervorhang ist für Livio kein Problem mehr. Da steuert er sogar freiwillig hindurch. Das letzte mal war allerdings eines zu viel. Meine Reaktionsfähigkeit war nicht so schnell und Livio lief viel zu nahe am Sprungbock vorbei. Naja, passiert ist nichts, ausser dass der Flattervorhang schlussendlich umgefallen ist...

 

1.8.08
Bodenarbeit ist wieder mal angesagt. Da die Gymkhanahindernisse noch standen haben wir diese gleich in die Arbeit mitengebaut. Livio machte seien sache super. Mit dem Traben an der Hand haben wir noch etwas mühe. bubi möchte immer zu schnell traben und mich überholen. das wird aber auch noch kommen mit der Übung.

2.8.08
So ein schönes Pferdeleben hat Livio. Etwas in der Halle spielen und sich danach genüsslich massieren lassen durfte er heute.

3.8.08
Heute hab ich mal wieder was gewagt. Eigentlich wollte ich Livio nur in der halle freilassen. Die Gymkhanahindernisse haben mich aber so verlockend angeschaut, dass ich kurzerhand den reithelm aufgesetzt habe und auf Livio gesessen bin. Ohne Sattel nur mit Stallhalfter und Führstrick haben wir den Parcours bewältigt. Livio machte es einfach nur super. Sogar den Schlitten konnten wir problemlos hinter uns herziehen!

4.8.08
Kappzaumarbeit stand wieder einmal auf dem programm. Ich musss sagen, Livio hat sich sehr gemacht. Ich musste fast nur noch denken was ich machen will und Livio hat es gemacht. ich muss allerdings aufpassen dass er den kopf nicht zu fest senkt. dazu hat er momentan die Tendenz. Dafür bleibt er beim Biegen auf beiden seiten nun schön stehen. und anlaufen in der Biegung ohne auf die innere Schulter zu fallen macht er auch je länger je besser.

 

5.8.08
Arbeiten in der Halle. Livio lief schön entspannt und machte seine Sache super. Auch die eingebauten Gymkhanahindernisse waren für ihn kein Problem. Dem kann ich hinstellen was ich will, er erledigt alles mit bravour.

6.8.08
Heute kam die Tochter meines Kollegen wieder reiten. Livio testete sie richtig schön. Wenn sie nicht genau die richtigen Hilfen gab, machte er einfach nichts. Sie hat die Sache super gemeistert und konnte ihn richtig schön reiten.

7.8.08
Heute hatte Livio Freude an mir. Denn er durfte nach der Massage gleich wieder in die Boxe und brauchte nichts zu arbeiten.

8.8.08
Meine Mutter hat Livio heute leicht in der Halle gearbeitet. Die beiden beschränkten sich auf das reiten von Wendungen und Trab-Schrittübergänge. Livio hatte glaub nichts dagegen, dass er nicht strenger arbeiten musste.

9.8.08
Grosser Putztag bei strahlendem Wetter war angesagt. Livio wurde wieder mal von Kopf bis Fuss gewaschen. Am meisten Spass machte ihm das Spritzen mit dem Schlauch. Schlussendlich waren alle beteiligten nass und Livio zufrieden... Die anschliessende Massage mit Moxabehandlung hat er wie immmer genossen.

 

10.8.08
Heute hatten wir unseren grossen Tag. Das erste Turnier für Livio. ich habe beschlossen hinzureiten um die Nervosität etwas zu mildern. Gemütlich sind wir abgezottelt. Den ersten Teil des Weges kannte Livio und lief dementsprechend ruhig. Bald schon verliessen wir aber den bekannte Weg. Zuerst über ne breite Brücke. Das ging problemlos. Weiter gings in gemächlichen Tempo. Über die schmale Autobhanbrücke lief er mit kurzem zögern auch super. Dann kam was schlimmes. Ziegen!!!!! Ich steig ab und auch so hatte ich meine Mühe ihn da durch zu kriegen. Auf dem Turnierplatz angekommen wieherte er erstmal. Da und dort kam Antwort, allerdings fand er kein bekanntes Pferd. Leider war der Gymkhanaparcours ziemlich anspruchsvoll gestellt und wir hatten nur5 Minuten Zeit. Da ich überhaupt nciht auf Zeit ritt und ihn zu nichts drängte, konnten wir nur 5 Hindernisse absolvieren. Trotzdem war ich mit der leistung meines Pferdes zufrieden.


11.8.08

Die erste Reitstunde bei Sara durfte ich heute geniessen. Ich bin völlig begeistert von ihrer Methode. Sie erklärt alles genaustens warum und weshalb das so sein soll und welche Muskeln des Pferdes und des Reiters gerade gebraucht oder geschult werden. Heute gings hauptsächlich um mich und darum dass Livio schön VA läuft
( allerdings nicht tiefer als Nase auf Brusthöhe) und von hinten nach vorne untertritt. Ich musste lernen, für Wendungen nicht die Zügel einzusetzen, sondern mein Gewicht richtig zu verlagern. Gar nicht so einfach, wenn man 8 Jahre lang was anderes gemacht hat. Es war mega interessant und ich habe einige Hausaufgaben erhalten, bis sie in 2 Wochen wieder kommt.

 

12.8.08
Da wir die Viveokamera vom Gymkhana her noch haben, haben wir die Chnace gleich genutzt und ein Bodenarbeitsfilmli gedreht. Livio hat sich bei der Bodenarbeit mächtig Mühe gegeben und super mitgearbeitet. Beim schrecktraining konnte ich ihm die Plastikblachesogar über den Kopf ziehen. Wow!!! Nur das Apportieren wollte partout nicht klappen. Naja, ein anders mal dann wieder.

 

13.8.08
Als ich heute morgen in den Stall kam, bot sich mir ein interessantes Bild. Livio wie immer mit seiner Freundin Fly zusammen auf der Weide. Durch einen elektrozaun abgetrennt daneben das neue Pensionspferd Simon. Die rössige Fly himmelte Simo an wo sie nur konnte. Er musste es natürlich erwiedern. Und was macht Livio? natürlich dass was jeder Mann tun sollte. Er verteidigt seine Stute. Herrlich denen zu zu schauen.


14.8.08
Das schöne Wetter nutzten Bubi und ich für einen Spaziergang in den Wald. Ich bin begeistert wie gut Livio schon gehorcht für seine 4 jährchen. problemlos konnte ich ihn nur am Halfter führen. Sicherheitstechnisch ist allerdings immer der zum darüber verschnallt. Man weiss ja nie...

 

15.8.08
Zum ersten mal seit der Reitstunde habe ich Livio heute wieder geritten. Ich darf zum Glück den Sattel der kollegin zwischendruch mal leihen, bis der Massattel fertig ist. Schön brav hab ich geübt, was sarah aufgetragen hat. Naja, es hapert noch da und dort. ist schon ein komisches Gefühl mit Gerte zwischen den Händen zu reiten. Es hat allerdings schon erstaunlich gut geklappt. Am meisten Mühe hatte ich mit der Beinhaltung. jahrelang wird einem eingetrichtert, die fersen runter zu drücken und nun sollen sie plötzlich oben bleiben. Naja, Livio ist jedenfalls schön entspannt gelaufen und das ist das wichtigste.

16.8.08
Einmal mehr durfte Livio das Pferdeleben geniessen. Massieren ist soooooooo schön.....

 

17.8.08
Fahren vom Bodena aus haben wir heute endlich mal wieder gemacht. Livio gehorchte tadellos und hielt sogar nur auf Stimmkommando an. Freu.
Da es so super lief, hab ich ihn noch kurz für einige Rudnen auf beiden Händen auf die Volte genommen. Er blieb schön anständig und machte keinerlei Anstalten davon zu rennen oder um zu drehen. Da hat mich schon sehr überrascht nachdem, wie er sich beim letzten mal aufgeführt hat. Aber ich bin froh, dass er so anständig ist.

18.8.08
Bei dem schönen Wetter machten wir Bodenarbeit auf der Rennbahn und der Weide. Egal was ich von Livio verlangte, er führte es ohne zu murren perfekt aus! Ich konnte ihn sogar auf die Weide stellen udn davon laufen, ohne dass er Anstalten machte den Kopf zu senken um zu fressen. Die ersten Anstalten zum spanischen Schritt hat Livio heute auch gezeigt, wenn auch nur mit dem linken Bein aber immerhin. Super!

19.8.08
Ausritt mit dem neuen Pensinär Simon. Leider verlief er nicht so wie gewünscht, denn Livio hatte irgendwie einen schlechten Tag. Überall sah Livio Gespenster und scheute dementsprechend oft. Komischerweise hat er sich aber auf der Galoppwiese super brav verhalten und ist problemlos voraus galoppiert. Da bin ich echt froh drum, dass er so problemlos zu händeln ist. Anschliessend an den Ausritt konnte er noch eine erfrischende Dusche geniessen.

 

20.8.08
Kappzaumarbeit und Bodenarbeit war wieder mal angesagt. Kappzäumlen klappt immer besser. So langsam kann ich ihn auch auf abstand korrekt gebogen halten und der Strick hängt auch je länger je mehr durch. Auch liegt er mir nicht mehr auf die linke Schulter. So langsam wirds wohl mal zeit für einen Kurs damit wir weiter kommen. Aber leider liegt das finanziell zur Zeit nicht drin.

21.8.08
Schön gemütlich gingen Bubi und ich in den Wald spazieren. Wenn da nur die bösen Rasenmäher nicht wären. Naja, Livio hat mit der Zeit dann doch noch gemerkt dass die nicht beissen und konnte schön brav daran vorbei laufen.

22.8.08
Meine 2. Reitstunde bei Sarah. Es ging nicht ums Pferd sondern nur um meinen Sitz und meine schiefe haltung auf dem Pferd. Mir war bisher gar nicht bewusst, dass ich eigentlich völlig schief auf dem Pferd sitze. Kein Wunder hab ich mühe mit fein reiten, wenn ich ihn mit meinem Gewicht immer auf eine Seite schiebe. Die Zügel hielt ich fast die ganze Stunde nur an der Schnalle hinten und meist in einer Hand. Mit der anderen musste ich jegliche Verrenkungen machen im Schritt und Trab um mich zu lockern. Hausaufgaben durften natürlich auch nicht fehlen. Ufffffffffff.

 

23.8.08
Heute hatte meine Mutter ihre erste Reitstunde bei sarah mit Livio. genau wie ich musste sie diverse Verrenkuneg auf dem Pferd machen und Livio im Schritt und Trab locker reiten. Sarah nahm Mami sogar an die Longe. Für Livio war das das erste mal,dass er mit Reiter logiert wurde. Problemlos hat er alles mitgemacht.

 

24.8.08
Die 2. Reitstunde für meine Mutter mit Livio. genau wie gestern musste sie wieder diverse Übungen zur Gleichgewichtsschulung machen. Livio läuft an der Linge, als hätte er nie was anderes gemacht. Sarah war begeistert von diesem Pferd.

25.8.08
Nach den 3 doch recht anstrengenden Reitstunde darf Livio heute einen freien Tag geniessen.

26.8.08
Auch heute musste sich Livio nicht übertun, er durfte in der Halle spielen gehen. Interessanter als Spielen sind allerdings die Menschen. kann man die wohl essen???

27.8.08
Meine Mutter ging mit Livio in die Reithalle ud hat fleissig geübt, was sie in den Reitstunden gelernt hat. Livio ist schön locker und fleissig gelaufen.

28.8.08
Bodenarbeit in der Halle war angesagt. Meine Mutter macht sich langsam richtig gut und ist sehr konsequent mit Livio. Und dieser arbeitet super fleissig mit.

29.8.08
Livio hat einen Spielball gekriegt. natürlich musste der im Rahmen von Zirkuslektionen gleich ausprobiert werden. naja, so viel interesse daran zeigt Livio nicht. Der untersucht lieber die Digitalkamera.

30.8.08
Bodenarbeit auf der Weide bei diesem tollen Wetter. Ich konnte Livio draussen parkieren und von ihm weggehen ohne dass er mir nachlief oder zu fressen begann. Hut ab! Auch die restlichen Übungen erledigte er konzentriert und brav obwohl die beiden neuen Pensionspferde ziemlich Radau machten.

 

31.8.08
Ausgedehnter Ausritt mit dem SB und der Kollegin. Heute machten wir mal den Sonnenberg unsicher. Einen Weg, den ich noch nicht kannte ritten wir. Natürlich durfte der kaffeehalt nicht fehlen. da muss Livio einfach noch lernen, stillzustehen und nicht zu betteln. er macht es aber schon viel besser.Beim bergauftraben durfte dann Bibi seine Hinterhand so richtig einsetzen und zeigen was er kann. Super hat er das gemacht. auch ein galöppli fehlte nicht. es war herrlich bei dem tollen wetter.

 

5.9.08
Heute hatte ich mal wieder Reitstunde bei Sarah. Es ging ausschliesslich um meinen Sitz. Sie war zufrieden mit dem was ich geübt habe. Mein Kopf war im Gegensatz zu letztem mal heute schön gerade und ich konnte viel lockerer sitzen. Nur ausgesessen Traben, klappte noch nicht wirklich. Der Sattel ist mir aber auch viel zu gross....

6.9.08
Meine Mutter hatte Sitzlonge mit Livio bei Sarah. Ich bin erstaunt, wie problemlos Livio an der Longe läuft. Mami musste auch am ausgesessenen Trab arbeiten. dafür musste sie die Arme so halten wie wenn sie den Gymnastikball halten würde. Sie machte das erstaunlich gut.

7.9.08
Mir blühte heute am Anfang auch Sitzlonge. Wow, ich konnte Livio sogar im Trab aussitzen ohne dass es mich rumwirft... Danach hatte ich den Auftrag im Schritt und Trab einhändig Slalom um Pylonen zu reiten. klingt einfach, ist es aber nicht wenn man so zügellastig reitet wie ich. Der Unterricht bei sarah hilft aber enorm viel, und es geht schon viel besser mit der Gewichtverlagerung und vorallem den richtigen Schenkelhilfen. Für die nächsten 2 Wochen bis Sarah wieder kommt, haben wir jedenfalls mehr als genug zu üben.

8.9.08
Da Livio die ganze Nacht bis nachmittags um 3 auf der Weide war, musste er nichts mehr arbeiten.

9.9.08
Auch heute gab es einen Welnesstag für Livio. Richtig süss, wie er die Massage geniesst.


10.9.08
Bodenarbeit in der Halle machten wir heute. Diesmal waren wir nicht alleine, sondern die Kollegin war auch mit ihrem Pferd am Parellisachen üben. Trotz des anderen Pferdes gehorchte Livio super. Vorwärts, Rückwärts, Seitwärts, ja sogar parkieren konnte ich ihn ohen dass er davo lief. Braves Pferd.

 

11.9.08
Ausritt zu 4. in den Gütschwald. Livio war zwar der jüngste, musste aber immer voraus laufen, weil die anderen nicht wollten. und ich muss sagen, er hat dies super gemacht. baustellen, Lastwagen, herumrennende Hunde, schreiende kinder nichts konnte ihn aus der Ruhe bringen...

 

12.9.08
Wieder einmal ein freier tag für Livio, den er in vollen Zügen auf der Weide geniessen durfte.

13.9.08
Training in der Reithalle. Wir haben fleissig geübt, was Sarah uns an Hausaufgaben gegeben hat. Schrecktraining mit einer böööööösen flatternden und raschelnden Rettungsdecke. Am schluss konnte ich während dem Reiten ihm die decke über den ganzen Körper inklusive Kopf ziehen. Braves Pferd.

14.9.08
Heute machten wir mal wieder kappzaumarbeit. Inzwischen muss ich fast nur noch denken was ich will und er macht es. Er arbeitet super mit! Auch etwas Zirkuslektionenarbeit haben wir einfliessen lassen. Der Bergziege sind wir schon ein gutes Stück näher gekommen. Und beine überkreuzen klappt ganz kurze Zeit auch. So machts mega Spass. Zum Ausschritten ist Bubi frei neben mir her gelaufen. Trotz herumgaloppierendem Pferd nebendran...

 

15.9.08
heute sind wir mal wieder ohne Sattel geritten. Zuerst hat ihn meine Mutter aufgewärmt. Sie sass zum ersten mal ohne sattel auf Livio. Zuerst war sie etwas unsicher, am Schluss hat sie dann allerdings geschwärmt! Für mich habe ich Livio den Halsring angezogen. Sicherheitshalber, weil die Kollegin mit ihrer Stute in der halle rumgaloppierte, liess ich den Zaum dran. Livio gehorchte auf die feinsten Hilfen. Egal was ich wollte, er machte es sofort udn korrekt. Sogar Slalom reiten klappte problemlos.

16.9.08
Kappzaumarbeit stand mal wieder auf dem Programm. Das Biegen beherrscht Livio im Stand inzwischen. Auch im Schritt klappt es auf gerader Linie immer besser, ohne dass er über die Schulter wegfällt.

17.9.08
Ausritt zu 3. Es war herrlich. Livio lief wie immer Voraus. Heute durfte ich allerdings immer mal wieder bremsen, weil die anderen dem Tempo nicht mithalten konnten. Auch ein Galöppli durfte nicht fehlen. Dies war sehr lustig, denn wir galoppieren zwischen 2 Kuhweiden hindurch. links und rechts vom Weg waren Kühe mit Glocken, welche neben usn herrannten. Livio liess sich von dem Gebimmel allerdings gar nicht beeindrucken.

 


18.9.08
Da Livio noch immer auf der Weide ist, beschlossen wir ihn da zu belassen. Er hatte offensichtlich nichts dagegen...

19.9.08
2 Wochen sind schon wieder um, und somit ist wieder Reitstundenweekend. Heute war meine Mutter dran. Im ersten teil der Stunde ging es um das korrekte Abwenden mit Gewichts und Schenkelhilfen ohne den Einsatz der Zügel.Eigentlich das normalste der Welt, aber gar nicht so einfach, wenn man es nie so gelernt hat... Im 2. Teil hatte sie dann noch Sitzlonge. Da klappt schon super. Und Livio läuft an der Longe wie ein alter Hase.

20.9.08
Wieder hat meine Mutter Reitstunde. Diesmal ist der Schwerpunkt das Reiten von Schritt, Trab und Haltübergängen mit möglichst wenigen Hilfen. Anfangs benötigte sie noch ziemlich viel Zügeleinsatz. Dank der tollen und sehr verständlichen Korrekturen und Tipps von Sarah, ging es am Ende der Stunde ganz ohne Zügel.


21.9.08
Heute hatte ich Reitstunde. Bei mir war der Schwerpunkt punktgenaues angaloppieren sowie Slalom reiten im Schritt und Trab ohne Zügelhilfen. Heute konnte ich Livio sogar problemlos aussitzen. Sarah meint, wir haben in den letzten 2 Wochen schöne Fortschritte gemacht.

22.9.08
Heute kam die Shiatsutherapeutin mal wieder vorbei. Insgesamt war sie sehr zufrieden, wie wir mit Livio arbeiten. Die Rückenmuskulatur baue er gut auf und auch die Kruppe sieht gut aus. Nur beim becken hat er wieder eine verspannung wie ich es vermutet habe Diese konnte sie mit ihren Übungen lösen. Livio hilet es allerdings nicht für nötig udn zeigte sich mal wieder von seiner besten Seite. ie Therapeutin zeigte mir noch neue Übungen die ich machen kann.

 

 

 


Wir haben geübt, was wir gestern neues gelernt hatten. Ohne wenn und aber ging Livio am Kappzaum sofort in die richtige Stellung und bog sich auch anstandslos. Beim loslaufen ist er das erste mal mit der schulter ausgebrochen, beim 2. mal klappte es super!!! Danach haben wir zur Auflockerung mal wieder ein paar Stangen kreuz und quer in den Weg gestellt. ist lustig mitanzusehen, wie Livio sich Mühe gibt, ja keine Stange zu berühren. er macht das richtig toll. 
 

23.9.08
Weil ich am Tag nach der Shaitsubehandlung nicht gross was machen soll mit Livio, habich mich für Bodenarbeit entschieden. Mit Knotenhalfter, Clicker und Gerte bewaffnet gingen wir in die Halle. Bubi hatte heute wieder mal seinen Betteltag. Mehrmals musste ich ihn zurecht weisen, weil er immer an mir rum knabbern wollte. Heute haben wir wieder etwas Beine kreuzen geübt. Naja, Livio kreuzt super, bleibt aber leider noch nicht in gekreuzter Stellungstehen. Das kommt auch noch. Dafür klappt der Ansatz zum spanischen Schritt schonmal. Wenigstens auf der linken Seite.

 

24.9.08
Bei dem tollen Wetter heute, ritt ich Livio auf der grossen abgemähten Weide. Da mein Masssattel erst Ende Oktober kommt, halt ohne Sattel. Bubi meinte, er wolle allerdings lieber auf der Rennbahn dem anderen Pferd hinterher galoppieren. Hat ihm nicht so gepasst, dass er das nicht durfte. Jedoch merkte er bald,dass es nichts bringt, wenn er nicht gehorcht. So konnten wir problemlos unsere Runden drehen.


25.9.08
Auch die Kappzaumarbeit machten wir heute draussen. Dies war für Livio etwas ungewohnt und dementsprechen unsicher lief er zuerst. Bald aber war es kein Problem mehr und er lief sehr schön. Ich finde, er läuft lockerer als in der Halle.

26.9.08
Meine Mutter ritt Livio heute wieder mal ohne Sattel in der Halle. Die beiden trainierten für die Reitstunden am nächsten Wochenende und übten fleissig Übergänge.

27.9.08
Armer Livio musste heute mit Mami Gehorsamstraining machen. man merkt schon noch dass er ein Baby ist. Livio wüsste genau was er machen sollte. Aber probieren kann man ja immer. Nur hat er Pech, dass Mami eine risige Ausdauer hat.

28.9.08
Auch heute ritt meine Mutter Livio. Diesmal mit dem Voltigegurt. Wieder übten sie Übergänge und arbeiteten an der Sitzschulung. Die beiden machen das immer besser zusammen.

29.9.08
Kappzaumarbeit in der Halle stand heute auf dem Programm. So langsam lässt sich Livio auch im Trab fallen und läuft immer schöner!

30.9.08
Endlich konnte ich Livio heute mal wieder reiten. Schliesslich müssen wir noch etwas üben für die Reitstunde am Wochenende.Ich konzentrierte mich heute hauptsächlich auf meinen Sitz. Ist schon erstaunlich wie das Pferd unter einem plötzlich viel schöner läuft, wenn der Reiter korrekt und locker sitzt.

1.10.08
Wir liessen heute die Seele baumeln bei einem gemütlichen Spaziergang in den Wald. Für Livio hatte es aber etwas viele Gespenster. Gefressen wurde er allerdings nicht.

 

2.10.08
Bodenarbeit in der Reithalle stand mal wieder auf dem Programm. Livio gehorcht immer besser und die Hilfen werden immer weniger. Auch ohne Strick klappt schon so manches, auch wenn es da zwischendurch mal etwas an Konzentration mangelt.

3.10.08
Reitstundenweekend... Heute war meine Mutter dran. Wir haben ja leider immer noch keinen Sattel, also muss es ohne gehen. Die beiden machten das gar nicht schlecht und bekamen wertvolle Tipps, wie es noch besser ging. Die 2. Hälfte der Stunde hat meine Mutter dann leider mit longieren verbracht. Ich übe mit ihm dass er am kappzaum korrekt lüuft und sie hängen Trense und Halsverlängerer ein und vorallem die Longe nur am Inneren Trensenring. Und Galoppieren 5 Minuten auf jeder Hand. Grrrrrrrrrrr.

4.10.08
Heute kam ich an die Reihe. Mein Ziel der Stunde: einhändig im Trab Slalom reiten. Gar nicht so einfach ohne Sattel wenn man in der anderen Hand noch was halten soll. Sie hat mich aber super unterstützt und geniale Tipps geben können. Zum Beispiel darf ich meine Beine ohne Sattel nicht so weit hinten halten wie mit, sondern muss fast im Stuhlsitz auf dem Pferd sitzen. So geht es viel einfacher und ich komme nicht ins Rutschen. Zum Abwenden musste ich den Oberkörper richtig deutlich zur Seite drehen. Und siehe da, es ging fast von selber.


5.10.08

Wieder hatte meine Mutter Reitstunde. Auch sie musste Slalom reiten. Sie nahm allerdings den Voltigegurt zur Hilfe um sich festzuhalten. Auch heute longierten sie wieder, allerdings galoppierten sie zum Glück nicht mehr.

6.10.08
Etwas Bodenarbeit und Zirkuslektionen machten wir heute zusammen. Zum ersten mal schaffte ich es, dass Livio die Beine überkreuzte und so stehen blieb, bis ich ihm das Kommando zum auflösen gab.

7.10.08
Nun will ich wissen, ob Livio das Longieren am Weekend was geschadet hat. Glücklicherweise hat er bei der kappzaumarbeit nichts vergessen. Nur die kopfhaltung war im Trab etwas zu hoch. Aber auch das legt sich hoffentlch wieder, denn ansonsten macht er es super.

 

8.10.08
Hausaufgaben hab ich heute mit Livio gemacht. Ohne Sattel sind wir in der Halle üben gegangen was meine RL am Wochenende mit mir geübt hat und mir aufgetragen hat. So langsam machen wir Fortschritte in die richtige Richtung. Die Zügel setze ich je länger je weniger ein.

9.10.08
Bibi darf eine Massage, gefolgt von der Moxabehandlung geniessen. Ansonsten hat er heute mal wieder frei. Weideleben ist ja sooooo schön. Die belohnung dafür ist täglich ei zubetoniertes Pferd und der Blick in ein überglückliches, zufriedenes und ausgeglichenes Pferdegesicht.

10.10.08
Heute morgen ging ich den neuen Sattel für Livio beim Sattler holen. Natürlich musste ich ihn gleich austesten, wenn auch nur für kurze Zeit. Ich finde, er hat etwas zu viel Wiederristfreiheit, passt ansonsten aber super. Bin gespannt was meine RL dann dazu meint. Die kennt sich bestens mit Sattelanpassungen aus.

11.10.08
Heute machte ich mit Livio mal wieder etwas Bodenarbeit. Die Lektionen haben wir im Griff, jetzt gehts an die Verfeinerung der Hilfen. Ziel ist ja schliesslich das ganze einmal ohne Halfter und Strick zu machen. manchmal braucht er aber schon noch Unterstützung. Vorallem dann, wenn draussen auf der Rennbahn ein Pferd seine Runden dreht.

12.10.08
Endlich durfte Livio mal wieder mit auf einen Ausritt. Zum ersten mal im Gelände nicht von mir, sondern von meinem Freund geritten. Ich begleitete ihn mit Simon. Livio war einfach nur ein Engel. Auch als es immer dunkler wurde, liess sich Livio nicht beunruhigen und schrittete zügig vorwärts. Ein Goldschatz von einem Pferd habe ich da.

13.10.08
Heute ritt meine Mutter Livio in der Halle. Beziehungsweise, sie wollte ihn reiten. Denn als sie nach langem Einschritten antrabte, lief Livio nicht gerade. Sofort haben wir abgesattelt und liessen ihm frei traben um zu beurteilen. Komischerweise lief er ohne Sattel und Reiter ganz gerade. Trotzdem liessen wir das bewegen für heute bleiben und verpassten Livio eine ausgibige Massage. Hoffentlich ist es nur eine Verspannung von der Weide her oder so.

14.10.08
Das schöne Weidewetter durfte Livio heute in vollen Zügen geniessen und musste nichts arbeiten.

15.10.08
Meine Mutter hat heute zum ersten mal richtig den neuen Sattel getestet. Sie ist davon genauso begeistert wie ich. Livio lief super schön und entspannt im Schritt und Trab. Nun hoffe ich, dass meine RL am Freitag das OK gibt, dass der Sattel richtig passt.

16.10.08
Zwischen dem Regen haben Livio und ich heute mal wieder einen Spaziergang unternommne. Für Livio etwas neues, denn es ging nicht wie bis anhin in den Wald sondern hoch in den Littauer Berg. Bibi traute der Sache anfangs nicht so ganz und ich musste sehr viel Überzeugungsarbeit leisten, damit er mitkam. Es ist schon erstaunlich wie brav dieses junge Pferd schon gehorcht. Heute ist er die ganze Zeit problemlos in korrektem Abstand neben mir hergelaufen. Nur mit der Schreckhaftigkeit haben wirs noch nicht so ganz im Griff. Aber eben, Livio ist noch jung und hat noch viel Zeit sich an alles zu gewöhnen.

 

17.10.08
Schon wieder sind 2 Wochen vergangen und Sara kommt wieder für das Reitstundenweekend. Heute war ich an der Reihe. Wir arbeiteten mal wieder an meiner Haltung und am Punktgenauen angaloppieren.
Mit dem neuen Sattel ist das reiten einfach herrlich. Und das allerbeste ist, die RL hat den sattel für super passend befunden!!! Juppie. Endlich! nun fehlt nur noch das passende Zäumli dazu.


18.10.08
Eine schreckliche Leistung habe ich heute in der Reitstunde geboten. Am liebsten hätte ich mein Pferd genommen und wäre davon gelaufen. Nichts hat geklappt. Im Galopp rennte er entweder davon, oder wollte gar nciht erst angaloppieren. Im Trab lief er irgendwie überhaupt nicht locker und ich sass dementsprechend schrecklich auf dem Pferd. Diesen Tag hätte ich am liebsten aus meinem Gehirn gestrichen:-(

19.10.08
Heute hatte meine Mutter bei Sara Reitstunde. Sie arbeiteten am korrekten Sitz und am richtigen Takt im Trab. Es geht immer besser. Anschliessend zu ausschritten unternahmen Bubi und ich einen gemütlichen Ritt in den nahen Wald. Man war das herrlich, seit langem wieder mal gemütlich alleine durchs Gelände gondeln.

20.10.08
Ganz spontan ging meine Mutter heute ausreiten. Ganz gemütlich im Schritt und wenig Trab in Begleitung von Livios Freudin und deren Besitzerin. Bubi spielte mal wieder das Baby und wollte sich immer hinter der Stute verstecken wenn irgendwas "gefährliches" kam. Damit kam er aber glücklicherweise nicht durch, denn meine Mutter blieb hart und liess ihn nicht hinten nach laufen. Weiter so.

21.10.08
Bei doch recht warmen Temperaturen entschloss ich mich, wieder einmal Livios Schweif und die Beine zu waschen. Sie hatten es bitternötig. Das Wasser war anfangs bruan wie Gülle:-(
Anschliessend machten wir noch etwas Bodenarbeit auf der Rennbahn draussen. Bubi staunte nicht schlecht, denn alle anderen Pferde waren auf der Weide nur er musste arbeiten. Da er seine sache super gemacht hat, wurde er allerdings schon sehr bald wieder auf die Weide entlassen.

22.10.08
Bei strömendem Regen und Kälte sind meine Kollegin und ich heute durch die Dunkelheit geritten. Trotz des Wetters war es ein herrlicher Ausritt. Wir sind Bergtrab machen gegangen und Livio ist wirklich wunderschön gelaufen. Er hat sich echt Mühe gegeben. Nur an der Geschwindigkeit müssen wir noch etwas arbeiten.

23.10.08
Zum ersten mal hat sich meine Mutter heute getraut, Kappzaumarbeit zu machen mit Livio. Zuerst war sie recht unsicher, da das longieren halt schon ziemlich anders ist als mit Trense. Und vorallem war ihr gar nciht bewusst, dass Longieren nicht nur zum Bewegen da ist, sondern einen tieferen Sinn hat. Livio hat sich super mega Mühe gegeben, ihre Kommandos korrekt auszuführen. Die beiden haben ihre Sache super gemacht und werden hoffentlich da weiter arbeiten.

 

24.10.08
Für die Reitstunden kommende Woche haben wir heute geübt. Allerdings nicht in der Halle, sondern auf der Rennbahn.
das scheint Livio viel Spass zu machen, denn er legte sich mächtig ins Zeug und lief einfach nur wunderschön. Herrlich, seine Fortschritte miterleben zu dürfen.

25.10.08
Mit unseren 3 Stallgspänli gingen wir heute ausreiten. Wieder mal war Bergtrab im Gütschwald angesagt. Ausnahmsweise durfte Livio heute mal hinten laufen. Er ist ja schliesslich der jüngste im Bunde (ich übrigens auch). Es war herrlich, diese Bergstrecke hinauf zu traben. Und Livio läuft von mal zu mal schöner. Auch Muskeln hat er schön schön gemacht. Nun muss über den Winter nur noch der Speck weg und dann sind wir zufrieden.

26.10.08
Meine Mutter ging heute mit Livio etwas Kappzaumarbeit machen in der Halle. Die beiden machen das richtig gut. Natürlich durfte auch das anschliessende Spielen nicht fehlen.

27.10.08
Etwas ganz spezielles haben wir heute gemacht. Zu 4. machten wir uns auf einen laaangen Ritt an die Reuss. Wie fast immer, musste Livio zu vorderst laufen. Immer die jungen smileLivio schien das allerdings nciht zu stören. Selbst beim Bahnhof vorbei marschierte er ohne mit der Wimper zu zucken. An der Reuss angekommen gings ans Galoppieren. Nun war ich zu hinterst. Völlig anständig ohne zu murksen oder ziehen galoppierte Livio am lockeren Zügel. Wow, war das ein herrliches Gefühl.
Eigentlich dachte ich, er wäre sehr schnell müde und habe meine Mitreiterinnen vorgewarnt, dass wir wohl nicht sehr lange galoppieren können. Aber nichts dergleichen geschah. Livio hat wohl doch ne bessere Kondition als ich dachte. Als krönender Abschluss gingen wir dann noch in die Reuss planschen. Das hat Livio sichtlich gefallen.

28.10.08
Heute haben wir mit Livio mal wieder Bodenarbeit gemacht. Hauptthema: Stange- L. Livio kennt das wohl schon fast zu gut. Nur kleinste Signale genügen dass er das L fleissig durchschreitet, gal ob vorwärts, rückwärts oder seitwärts. Auch mit dem Reifen haben wir geübt. Er soll jedes Vorderbein in einen Reifen parkieren und so stehen bleiben. Eines ging super, bei beiden miteinander hat er noch Koordinationsschwierigkeiten. Aber auch das kommt noch.

29.10.08
Wieder mal war arbeiten in der Halle angesagt. Bei dem Wetter wohl auch eine gute Entscheidung. Livio arbeitete super fleissig und sehr brav mit. Problemlos machte er alles was ich von ihm verlangte und lief wirklich sehr schön. Ich bin ja mal gespannt was die RL am Freitag meint. Zum Ausschritten sind wir dann doch noch ins Gelände gegangen. Herrlich....

 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=